[Rezension] Geküsst von P.C. Cast

Autor: P.C.Cast
Verlag: Heyne
Seiten: 126
Kapitel: 10
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 5,99€
ISBN: 978-3-453-52859-8

Was steht im Klappentext?

Als die schöne Lehrerin Summer nach Mysteria zurückkehrt, hat sie nur
ein Ziel: Sie möchte endlich Ken erobern, in den sie schon seit
Schulzeiten verliebt ist. Doch auf einer Klassenfahrt begegnet sie dem
attraktiven Vampir Colin, und plötzlich ist alles anders — denn mit
Colin erlebt Summer zum ersten Mal, was wahre Leidenschaft bedeutet. QUELLE
(Werbung)

Was solltet ihr über den/die Autor/in wissen?

P.C. Cast wurde im Mittleren Westen der USA geboren. Nach ihrem
Schulabschluss trat sie zunächst der US-Air Force bei, bevor sie begann,
als Highschool-Lehrerin zu arbeiten. Stets war das Schreiben
einwichtiger Bestandteil ihres Lebens, so dass sie sich nach 15-jähriger
Lehrtätigkeit aus dem Schuldienst zurückzog, um sich ganz dem Schreiben
zu widmen. Gemeinsam mit ihrer Tochter Kristin verfasste sie die House of Night-Serie und wurde so zu einer der erfolgreichsten Mystery-Autorinnen unserer Zeit. QUELLE
(Werbung)

Wie ist meine Meinung?

P.C.Cast hat mich auch mit diesem ganz kurzen Buch total begeistert. Ken ist alles, was Summer sich wünscht, ein ganz normaler, blonder, süßer, attraktiver Mann, in den sie schon seit ihrer Jugend verliebt ist. Er ist eine Fee, die als sehr sprunghaft gelten. Jedoch könnte sie bei ihm die Kontrolle behalten. Aber Summer fühlt sich extremvon dem Vampir Colin angezogen. Nur leider fand ich das Ende sehr Fantasiereich. Ich denke, man hätte es auch dabei belassen können, dass Colin ein Vampir ist. Immerhin gibt es jetzt schon so viele Bücher über Beziehungen zwischen Vampiren und Menschen, dass das ja nichts Neues ist. Jedoch hat Cast etwas gemacht, was ich für zu übertrieben hielt, aber die Spannung nehmen würde, wenn ich es erklären würde. Insgesamt bin ich aber zufrieden mit dem Buch. Wie es eigentlich in jedem ihrer Bücher ist gab es auch hier eine erotische Szene, jedoch erst ganz am Schluss des Buches.

Wie sind die Charaktere?

Summer ist eine tolle Frau mit vielen verschiedenen Seiten. Doch nur wenige zeigt sie. Einerseits will sie immer die Kontrolle über ihre Gefühle behalten, andererseits hat sie noch nie richtig erlebt, was pure Leidenschaft bedeutet. Colin war cool und mal wieder typisch ein Protagonist, für den man gerne schwärmt.

Wie war der Schreibstil?

Ich fand die ganze Story sehr unterhaltsam und kann nicht meckern über den Schreibstil. Ich wollte unbedingt mal wieder ein P.C.Cast – Buch lesen, nachdem ich von Mythica und HoN zu verzaubert wurde. Jedoch finde ich, das P. C. Cast so
viel Fantasie in dieses kleine Buch gesteckt hat,
dass sie das Gefühl manchmal vergessen hat. Es fehlte nicht komplett, hätte, aber
meiner Meinung nach, mehr zur Geltung kommen können.

Fazit:

Phantasievolle, leicht übertriebene, aber trotzdem extrem amüsante Geschichte. Etwas für einen freien Nachmittag in der Sonne … :)

 

Schreibstil: 1
Handlung: 2
Charaktere: 1
Vergnügen/Spannung: 1
Preis zur Leistung: 1
(Werbung)
Gelesen: Sophia
Geschrieben: Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu