[Rezension] Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen von Rick Riordan

Autor: Rick Riordan

Verlag: Carlsen
Reihe: 2/5
Seiten: 336
Kapitel: 20
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 7,99€
ISBN:978-3-551-31059-0

 

Was steht im Klappentext?

Auch Percys siebtes Schuljahr verläuft nicht wirklich ruhig: Erst gerät
sein bester Freund Grover in die Gewalt eines Zyklopen, dann vergiftet
jemand den Baum der Thalia im Camp der Halbgötter und hebt so dessen
magische Kräfte auf. Nur das goldene Vlies kann jetzt noch helfen. Das
aufzutreiben ist allerdings weitaus schwieriger als Percy gedacht hat –
ein abenteuerlicher Wettlauf um das Leben Grovers und die Sicherheit des
Camps beginnt. QUELLE
(Werbung)

Was solltet ihr über den Autor wissen?

Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte.
Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und
widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine
Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 32
Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die
Kane-Chroniken« und »Helden des Olymp«, schafften auf Anhieb den Sprung
auf die New-York-Times-Bestsellerliste.

Wie ist meine Meinung?

Das Erste, das mir einfällt, wenn ich an den zweiten Teil der Percy-Jackson-Reihe denke, ist, wie kann man sich von dem ersten zum zweiten Teil denn nur so verschlechtern. Der erste Teil hatte doch alles, was man als Leser brauchte, aber diese Fortsetzung hat mir wirklich richtig zu schaffen gemacht. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass ich gar kein Buch von Rick Riordon in der Hand halte. Wo war der ganze Humor hin, die Stellen, in denen man einfach schmunzeln muss, ob man nun will oder nicht. Percys Gedanken waren nicht einmal ansatzweise so gut gestaltet wie im Reihenauftakt. Auch hat es mich wirklich tierisch genervt, dass Percy und seine Freunde einerseits aussichtslos verloren sind, und das nicht nur einmal, und dann wieder Percys Kräfte so überragend sind, das ihm alles von der Hand geht. Das hat ziemlich genervt.
Ich glaube, ich sollte lieber nicht mehr zu viel schreiben, da ich diesmal nur das Schlechte betone. Nur leider gab es im Gegensatz zum ersten Teil nicht so viel davon.
Hier möchte ich einbringen, dass diese Rezension nur von meiner Perspektive aus geschrieben ist, deswegen möchte ich nicht gleich von diesem Buch abraten, immerhin habe ich mit ganz festem Augen-zu-Drücken ja noch eine Zwei gegeben.

 

Wie sind die Charaktere?

Die Charaktere fand ich auch nicht mehr so toll. Der Einzige, den ich sehr gut fand, war Tyson. Er ist zwar ein Zyklop, erinnert aber eher an ein superstarkes Baby, das die Welt erst einmal mit eigenen Augen sehen muss. Er brachte mich ziemlich oft zum Lächeln. Die anderen fand ich diesmal ziemlich flach gehalten. Mich hat nichts an ihren Gedanken, Gefühlen (Percy) oder einfach ihrer Story (alle anderen) wirklich überrascht. Die Ausnahme war halt Tyson- Leider konnte er alleine nicht viel retten.

Wie war der Schreibstil?

Der Schreibstil ist größtenteils gleich geblieben, hat an wenigen Stellen jedoch nachgelassen. Es gab nicht mehr so viele amüsante oder humorvolle Stellen. Das machte das Buch etwas trauriger und tragischer, was mir jedoch nicht so sehr gefallen hat, da ich von Rick Riordan eigentlich anderes gewohnt bin.

Fazit:

Leider eine kleine Enttäuschung für mich. Ich hatte mir mehr von dem zweiten Teil der Percy-Jackson-Reihe erhofft. Naja, dem dritten Buch gebe ich auf jeden Fall noch eine Chance, aber wenn der auch nicht besser wird …
Jedoch kann ich mich bei manchen Kriterien noch durchringen, die bessere Bewertung zu geben.Schreibstil: 3

Handlung: 2
Charaktere: 3
Vergnügen/Spannung:2
Preis zur Leistung: 2
Note:

 

Gelesen: Sophia
Geschrieben: Sophia

4 thoughts on “[Rezension] Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen von Rick Riordan

  1. Ohje…das Buch wollte ich diesen Monat noch lesen. Dem ersten Band hab ich 5* gegeben, weil der Humor einfach toll war und ich mich in diesem Buch einfach wohl gefühlt habe. Mal schauen, ob ich das ähnlich sehe wie du…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu