[Rezension] Breaking Good: Mach dich glücklich! von Alexa Hennig von Lange und Marcus Jauer

Dieses Buch ist dein Freund. Es gibt Inspiration für eine Zeit, in der
alles neu und besonders ist. Eben war man noch Kind, plötzlich stellen
sich ganz neue Fragen: Wer bin ich? Was ist echte Freundschaft? Was
Liebe? Wie kann ich mit Konflikten umgehen? Bin ich stark oder schwach,
wenn ich meine Gefühle zeige? Das Leben fächert sich in so unglaublich
viele Dimensionen auf. Immer wieder trifft man auf neue Menschen und
alles scheint möglich. Gleichzeitig fühlt man sich nie gekannten Ängsten
und Zweifeln ausgeliefert. Doch welches Problem auch auftaucht, die
Lösung ist so einfach wie radikal: Entscheide dich für das Gute! Denn
das bist du. Q
Alexa Hennig von Lange, Marcus Jauer
cbt Verlag, Ratgeber, 208 Seiten, 44 Kapitel
Taschenbuch mit Klappenbroschur
12,99€, ISBN: 978-3-570-16297-2

Alexa Hennig von Lange

ist Schriftstellerin und
Kolumnistin. Mit ihrem Debütroman »Relax« wurde sie zur
Bestsellerautorin und zur Stimme ihrer Generation. Sie wurde mit dem
Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Q

Marcus Jauer

ist Journalist. Er arbeitete im Feuilleton der Frankfurter
Allgemeinen Zeitung und schreibt heute als Autor für die Süddeutsche
Zeitung. Das Ehepaar lebt gemeinsam mit seinen fünf Kindern in Berlin. Q

Meine Meinung

Als ich dieses Buch angefragt habe, wusste ich gar nicht so richtig, was mich erwarten würde, jedoch wurde ich definitiv positiv überrascht. Dieses Buch von Alexa und Marcus stellt dem Leser viele verschiedene und nur allzu wohlbekannte Situationen vor, sodass sich wohl jeder mit ihren Erfahrungen und ihnen selber identifizieren können wird. Weiterhin geben sie Denkansätze, indem sie für ihre Leser offen legen, was sie in den entsprechenden Situationen gedacht und getan haben und wie sie vielleicht eher hätten handeln können oder sollen.
Dieses Buch gibt jedoch nicht nur Ratschläge für sich wiederholende Situationen in jedermanns Leben, sondern auch für welche, in denen man sich persönlich noch gar nicht befunden hat. Aber so kann man eines Tages vielleicht vermeiden, übereilt zu handeln und seinen Gegenüber damit zu verletzen. Mich konnten vor allem die Kapitel zum Thema Familie (andere Themen: Liebe, Seele, Freundschaft, Schule, Zukunft) begeistern und über einige fälschliche Annahmen gegenüber meiner Mutter aufklären. Ja, ich bin auch nur ein launischer Teenager, hoffe aber, meine Mutter nun besser und auch mich mit ihr besser verstehen zu können.
Besonders interessant fand ich es, sowohl Kapitel aus Alexas Sicht als auch aus Marcus‘ Sicht zu lesen, denn Mann und Frau denken bekanntlich recht unterschiedlich über manche Situationen, auch wenn sich die beiden Autoren mit unterschiedlichen Angelegenheiten auseinander gesetzt haben. Man konnte dennoch viele Parallelen erkennen, vor allem was der Traum, Schriftsteller oder eher Journalist zu werden, betrifft.

Fazit:

Ein motivierendes, kurzweiliges Buch mit vielen kleinen und auch großen Weisheiten fürs Leben. Über Verständnis für andere bis zum Akzeptieren der eigenen Person findet man hier alles – und das auch noch recht unterhaltsam und knackig.

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den cbt Verlag und das Bloggerportal!Liebe grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu