1:200 Millionen – so hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass
es jemanden wie Franka gibt. Oder wie Vicky. Oder wie Bella. Die drei
Zwölfjährigen sind eineiige Drillinge und Celebritys. Trotzdem könnten
sie verschiedener nicht sein. Als sie vor lauter Berühmtheit keinen
Schritt mehr vor die Tür machen können, flieht Mama Trablinburg mit
ihnen aufs platte Land. Dort will sie in einer baufälligen Villa ein
Bio-Hotel eröffnen. Die Drillinge sind entsetzt: monatelang Baustelle,
mieses WLAN, zu dritt im Doppelbett? Das muss ja Trabbel hoch drei
geben! Ob Frankas wunderköstlicher Trostkakao den schlimmsten
Schwesternstreit aller Zeiten kitten kann? Q
Anja Janotta, gelesen von Mia Diekow
265 Minuten, 1 Mp3 – CD, 12,99€
ISBN: 978-3-8371-4189-4

Anja Janotta

 verbrachte ihre Kindheit in Saudi Arabien und Algerien und wusste
bereits früh, dass sie Kinderbuchautorin werden wollte. In München
studierte sie zunächst Diplom-Journalistik und arbeitet heute als
Online-Redakteurin. Seit ihre beiden Kinder Leser und Zuhörer geworden
sind, hat sie ihren Traum verwirklicht und schreibt Kinderbücher. Anja
Janotta lebt mit ihrer Familie an einem See in Oberbayern. Q

Maria Diekow

ist Synchronsprecherin und Musikerin. Seit ihrem 5. Lebensjahr leiht sie verschiedensten Figuren ihre Stimme wie z. B. Yakari oder dem Hubot Flash in der Arte-Serie Real Humans – Echte Menschen. In der Hörspielserie Die drei !!! spricht sie Detektivin Kim. Q

Meine Meinung

Dieses Hörbuch hat mich ganz unerwartet erreicht, denn ich hatte noch nie zuvor auch nur davon gehört, geschweige denn es angefragt. Das hat mich jedoch nicht davon abgehalten, es sogleich zu beginnen und auch innerhalb weniger Sitzungen durchzuhören. Die Geschichte rund um die Trabbel – Drillinge konnte mich wundervoll unterhalten und sogar das ein oder andere Mal schmunzeln lassen, auch wenn ich mich nur selten für „Kinderbücher“ begeistern kann.
Vicki, Bella und Franka, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, zeugen alle von bedeutenden und charakteristischen Eigenarten, die während der Geschichte immer wieder hervorstechen und amüsieren. Sie sind Drillinge, noch dazu eineiige, daher kennen sie, vor allem Franka, nur allzu gut den Wunsch, ein Einzelkind sein zu wollen – aber auch das Gefühl, niemals allein zu sein, da die Bindung zu Schwestern einfach etwas Besonderes ist. Sie halten zusammen wie Pech und Schwefel, streiten sich aber auch hin und wieder – ganz normal. Dennoch wissen sie, dass sie sich immer aufeinander verlassen können, was sehr motivierend ist, auch wenn man keine Geschwister oder gar Drillingsgeschwister hat.
Diese Geschichte ist wundervoll für die Zielgruppe ausgestattet, denn sie erzählt von Selbstfindung, Mobbing, Zusammenhalt, Familie, Freundschaft und sogar ein wenig von der erste Liebe. Franka hat vor allem damit zu kämpfen, heraus zu stechen, da sie doch zwei andere Menschen immer um sich hat, die nicht nur genauso aussehen wie sie selbst, sondern auch noch intelligenter und bestechender sind, als sie sich selber fühlt. Aber schlussendlich wächst sie – wie könnte es auch anders sein – ebenfalls über sich hinaus.

Fazit:

Eine liebevolle, familiäre Geschichte darüber, sich gegen Widersacher auf moralische Weise durchzusetzen und zu sich selbst zu finden.
Herzlichen Dank für dieses unverhofftes Rezensionsexemplar an den cbj audio – Verlag!
Liebe Grüße, eure Sophia!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu