[Rezension] Homebase fürs Herz von Saskia Louis

Cole Panther sucht eine Ehefrau. Er hat genaue Kriterien, denen seine perfekte, zukünftige Gattin entsprechen muss. Außerdem sollte die Suche möglichst stressfrei ablaufen und in wenigen Wochen, noch vor seinem 34. Geburtstag, beendet sein. Daher engagiert er die fähige PR – Managerin der Delphies, um ihm genau diese Frau zu suchen. Doch diese setzt sich trotz seiner großzügigen Bezahlung ein anderes Ziel: Sie will ihm eine Frau suchen, die ihn von der wahren Liebe überzeugen kann, auch wenn sie selber nicht an dieses Phänomen für sich selbst glaubt.

Band 5 der Baseball Love – Reihe, 26 Kapitel, eBook, ISBN: 9783960874010

Kaufen, Leseprobe (Werbung)

 

Saskia Louis

kam 1993 in Herdecke mit einer Menge Fantasie zur Welt, die sie seit der vierten Klasse nutzt, um Geschichten zu schreiben. Zusammen mit ihren zwei älteren Brüdern wuchs sie in der Kleinstadt Hattingen auf, doch über die Jahre hat sie ihr Zuhause in unterhaltsamer Frauenliteratur und Fantasy gefunden. Q

 

 

Meine Meinung

 

So, so lange habe ich mich jetzt geduldet, bevor ich erneut einen Saskia Louis – Roman in die Hände genommen oder ihn nun genossen habe. Ich liebe, liebe, liebe Saskias Schreibstil und könnte ihre Romane an einem Tag durchlesen, wenn ich die Zeit dazu finden würde. So hat es sich erneut ein wenig gezogen, wenn ich Savannah und Coles Geschichte auch jedes Mal mit einem Lächeln aufgeschlagen habe. Der sich kühl gebende Geschäftsmann und die ihn zur Weißglut treibende PR – Managerin ergänzen sich in einer wundervoll humorvollen Explosion, die mich auf allein 400 Seiten begeistern und mitreißen konnte. Auch bereits bekannte Gesichter treten erneut auf und bringen ihre Eigenarten zu dieser bereits bestehenden wundervollen Atmosphäre hinzu.

 

„Das ist sehr freundlich von Ihnene. Sind Sie sicher, dass Sie Mitglied der Familie Panther sind?“

 

Ich bin Saskias Worten ohne Umschweife und sofort wieder verfallen, denn Savannah ist eine sehr unterhaltsame Protagonistin, die jedoch nicht nur und in jeder Szene stark erscheint, sondern auch eine verletzliche Seite an sich hat, die von ihrer enttäuschenden Kindheit herrührt, die sie für immer geprägt zu haben scheint. Ich konnte mit ihr trauern, lachen, schmunzeln und wollte ihr immer wieder High Five geben, weil sie Cole so gekonnt in seine Schranken weißt. Unser Protagonist erscheint zuerst wie ein Arsch und Macho, doch wie so oft ist das nicht alles. Bald schon entdecken wir gemeinsam mit Savannah eine äußerst loyale Seite an Cole, die mich seiner Familie gegenüber sehr begeistert hat.

 

„Schön. Und wenn mir auch nur eine Sekunde langweilig ist, bist du gefeuert.“
„Kein Problem“, sagte sie gelassen und deutete auf ihre Handtasche. „Ich habe deinen Gameboy dabei.
Ein träges Lächeln zog sich über sein Gesicht. „Du weißt, was Männer wollen“, murmelte er, bevor er die Tür für sie aufstieß.

 

Was mich jedoch ein klein wenig verwundert hat, ist, dass eine Verbindung zwischen Jake und Callie erwähnt wird, auf die auch noch nicht weiter eingegangen wurde. Umso mehr freue ich mich nun jedoch auf den folgenden Band, der sich um den Playboy der Delphies drehen wird, der seine Finger einfach nicht von lebendigen, weiblichen Wesen lassen konnte, was Savannah immer wieder Mal in seine bedrohliche Babysitterin verwandelt hat – ebenfalls eine sehr interessante Seite an Savannah. Auch ihre Beziehung zu Cara und den damit verbundenen Einblick in die Beziehung ihrer besten Freundin zu deren Ex Tyler – ebenfalls Delphie – habe ich sehr gerne verfolgt.

 

Fazit:

Ich liebe es einfach, wie Saskia uns immer wieder so wundervoll authentische und dreidimensionale Charaktere präsentiert, welche auf humorvolle und packende Weise miteinander interagieren, zugleich aber auch alle ihre Nebenfiguren – ob bereits als Protagonisten verwendet oder nicht – ihren eigenen, sturen, aber auch liebevollen Eigenarten haben und immer wieder ausleben dürfen. Mit großem Vergnügen kehre ich immer wieder gerne nach Philadelphia zurück und lege euch eine Reise mit Airways Louis mit all meinen Flugmeilen als Herz.

 

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Verlag!

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu