[Filmreview] Verschiedene Möglichkeiten

Love Wedding Repeat (2020)

Diesen Film habe ich mir nicht mal unbedingt alleine zum Ansehen ausgesucht, denn er fällt auch nicht wirklich in mein Beuteschema, was Filme betrifft. Jedoch stimmte ich zu, ihn anzuschauen, weil immerhin Sam Claflin mitspielt und mich dieser Schauspieler bereits in zahlreichen Rollen von sich überzeugen konnte. Leider war er mit seiner weiblichen Co-Darstellerin Freida Pinto auch so ziemlich das Beste an diesem Film. Lustig? Ja, Tiefgang, eher weniger. Und wo die Story interessant und die Idee originell anmutet, lässt beides auch ebenso schnell nach. Lachen und den Film gemeinsam in Familie oder unter Freunden genießen, kann man sicher, aber für meinen Geschmack konnte auch Sam Claflin ihn retten – selbst wenn er die ein oder andere durchaus schöne und gar romantische Szene beinhaltet.

 

The Philosophers (2010)

Diesen Film habe ich das erste Mal gesehen, noch bevor ich die Sekundärstufe erreicht hatte, und seitdem hat er sich nie vollends aus meinem Bewusstsein verzogen. Das vermögen nicht sonderlich viele Filme, noch dazu solche, die anmuten wie dieser: Eine Schulklasse unternimmt an ihrem letzten Tag ein Experiment. Nur welche Auswirkungen dieses Experiment auf den Einzelnen hat und wie interessant es sich doch gestaltet, entfaltet sich erst über die Dauer des Filmes. Zugegeben, es gibt einige sehr hochgreifende Gedankenspiele in diesem Film, die ihn an einigen Stellen weniger unterhaltsam, beinahe schon anstrengend für die Zuschauer gestalten, doch er schafft es dennoch immer wieder, uns zum Lachen und Mitfiebern zu bringen. Mir gefällt die gesamte Aufmachung des Experimentes, die Darstellung im Film und auch die einzelnen Charaktere, die auf vielschichtige Art zum Ausdruck kommen. Besetzt ist der Film zudem auch noch mit bekannten Gesichtern wie Bonnie Wright, Sophie Lowe oder auch Freddie Stroma. Auch das Wiedersehen mit Glee-Darsteller Jacob Artist. Wer die Möglichkeit hat, diesen Film zu sehen, sollte dies meiner Meinung nach unbedingt tun. Er lässt uns den nicht nur hinterfragen, was den Wert eines Menschen ausmacht, sondern auch, worauf es im Leben und Dasein ankommt. Noch dazu… wird er euch noch stundenlang philosophieren lassen, das kann ich euch versprechen.

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu