[Hörbuch] Auf Verbrecherjagd in Köln und in der Mythos Academy

Mordsmäßig angefressen. Louisa Manus vierter Fall – Saskia Louis

Louisa Manu ist verliebt, ihr Leben ungewohnt leichenfrei – und es wundert sie überhaupt nicht, dass das nicht lange so bleibt.
Als ihre Schwester behauptet, dass im Kölner Zoo vor ihren Augen eine Leiche entsorgt wurde, ist das fast wie ein Wink des Schicksals für Lou. Am nächsten Tag wird auch gleich der passend zerfressene Körper ans Rheinufer geschwemmt. Grund genug für die Möchtegerndetektivin, sich die merkwürdigen Geschehnisse hinter den Käfigstäben genauer anzusehen.
Die Tätersuche würde sich allerdings sehr viel einfacher gestalten, wenn Kommissar Rispo nicht jeden ihrer Rechercheversuche sabotieren würde. Und manche Dinge kann man selbst mit einem Kuss nicht wiedergutmachen …

Quelle, Leseprobe, Kaufen (Werbung)


 

Endlich, endlich durfte ich die Abenteuer von Louisa Manu und Joshua Rispo weiter verfolgen. Viel zu lange musste ich auf die Veröffentlichung der neuen Hörbücher auf Spotify warten und wurde dann auch noch von einer neuen Sprecherin überrascht. An dieser Stelle sei gesagt, dass mir der Unterschied sehr stark aufgefallen ist, vor allem was das Sprechen der Rispos angeht. Mir hat bei Tanja Lipinski der tiefer gelegte, von Zeit zu Zeit auch richtig angepisste Ton gefehlt, den ich bei der vorherigen Sprecherin, deren Namen ich tatsächlich nicht kenne, so liebgewonnen habe. Zugleich muss man aber auch zu bedenken geben, dass sich Louisa und Joshuas Beziehung mit diesem Band grundlegend ändert und dieser Tonfall nicht mehr allzu oft zum Vorschein gekommen wäre – vermutlich. Aber auch Tanja Lipinski hat einen wundervollen Job gemacht und diese neue Geschichte um die Blumenladen-Besitzerin und ihren nun offiziellen Freund, dem Polizisten, überzeugend und unterhaltsam gelesen. Bei Saskia Louis‘ Humor ist das Einlesen vermutlich auch ein ebenso großes Vergnügen wie das Zuhören. Ein neuer Band, ein neuer Fall und so viel zu entdecken. Erneut konnte mich Saskia mit Louisas Witz, aber auch ihrer emotionalen Seite überzeugen, mich erneut in Rispo und seine Arschloch-, aber auch seine Beziehungsseite verliebt machen. Ich habe die neuen Entwicklungen in Rispo und Louisas Beziehung genossen und voller Spannung und gar ein wenig Herzschmerz verfolgt, ebenso die Mörderjagd mit angehaltenem Atem verfolgt. An dieser Stelle konnte mich die Autorin, obwohl ich glaubte, alle Eventualitäten im Blick zu haben, wie so oft erneut überrascht und den Lesern auch neben dem Hauptplot einiges geboten. Wir lernen nicht nur den letzten unbekannt verbliebenen Rispo kennen, sondern dürfen uns auch mit neuen unterhaltsamen Kniffen bezüglich Louisas Schwester Emily und ihrer ehemaligen Mitarbeiterin Trudi freuen. Auch ihr Ex-Schwarm Chris und ihre neue Angestellte Rebecca sind für einige Überraschungen gut. Abschließend kann ich nur sagen: Mal wieder super, Saskia! Eine gelungene Mischung aus Humor, Romantik und Spannung, wobei vor allem jene in der Mitte dieses Mal im Mittelpunkt steht, die anderen Punkte aber keineswegs zu kurz kommen. Ich bin wie immer vollkommen überzeugt und wundervoll unterhalten worden und widme mich noch in den nächsten Wochen dem fünften und vorerst letzten Band!

 

 

 

Mythos Academy. Frostglut – Jennifer Estep

Gwen ist am Ziel ihrer Träume angelangt: Endlich hat sie ein richtiges Date mit dem Spartaner Logan. Doch dann macht ihr ausgerechnet dessen Vater einen Strich durch die Rechnung. Er verhaftet Gwen und klagt sie an, mit dem Gott Loki im Bunde zu stehen und ihm die Flucht ermöglicht zu haben. Nun droht ihr nicht nur Arrest, sondern sogar die Höchststrafe, der Tod. Und damit steht fest: Im Protektorat gibt es einen Schnitter des Chaos. Doch wer ist es? Plötzlich befindet sich Gwen in einem dramatischen Kampf gegen die Marionetten Lokis, der die Mythos Academy erschüttern wird …

 

Quelle, Leseprobe, Kaufen (Werbung)


 

Auch in diesem vierten Band kommt endlich das Pärchen zusammen, mit dem man bereits seit Langem mitgefiebert haben. Auch wenn Gwen noch nicht sonderlich erfahren darin ist, einen festen Freund zu haben und auf Dates zu gehen, lässt sie sich bereitwillig darauf ein – mit Logan. Dabei hat Gwen durchaus Erfahrung darin, keinerlei Erfahrung zu haben, immerhin ist sie unter den Schülern der Mythos Academy noch immer ein Neuling, auch wenn sie mittlerweile schon einige außerordentliche Schlachten bezwungen hat. So auch jene aus dem letzten Band, in dem Loki aus seinem Gefängnis freigekommen ist. Und somit steigt der Kampf gegen das Böse, insbesondere die Schnitter, auf eine ganz neue Ebene. Noch dazu kommt, dass Gwen sich selbst unter Verdacht wiederfindet, ein Schnitter zu sein. Diese Wendung nimmt den Großteil des Buches ein, hat es aber auch durchaus verdient. Ich habe es genossen, mit Gwen mitzufiebern und in ihrem Kopf nach möglichen Auswegen zu suchen. Auch das Wiedersehen mit ihren Freunden war äußerst willkommen und wurde von einigen interessanten, neuen Gesichtern ergänzt, die ebenfalls Spannung in das Geschehen bringen. Egal, ob sie Gwen positiv oder negativ gegenüber stehen, sich vielleicht als jemand ganz anderes entpuppen oder schlicht und einfach neue Seiten an sich offenbaren. Jennifer Estep windet neue Charaktere wundervoll in das bestehende System ein. Auch Gwen macht in ihrem Charakter deutliche Fortschritte, denn sie hat mich in diesem Band – man kann es kaum glauben – absolut nicht genervt. Keine gehässigen Sprüche gegenüber anderen Schülerinnen oder Verurteile über deren Verhalten – vermutlich hatte sie aber auch Wichtigeres im Kopf. Tatsächlich fällt mir selbst mit viel Nachdenken absolut nichts ein, was ich an diesem Band negativ benennen könnte. Er hat mich mit Spannung erfüllt, mich lächeln oder gar auflachen lassen, mir auch ein wenig herzschmerz bereitet und wundervolle, packende Szenen für seine Hörer bzw Leser bereitet. Bei dieser Autorin kann man durchaus von einer Entwicklung sprechen, die dem Leser durch und durch zusagt. Auch wenn der Band lediglich weiter Spannung aufbaut und den Konflikt zwischen Gut und Böse noch etwas verschärft, ist er wundervoll ausrangiert und kann überzeugen!

 


 

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu