[Kurzrezension] Love him: Verbotene Liebe von Sarah Saxx

Meredith hat mit privatem und beruflichem Chaos zu kämpfen. Um den Kopf frei zu kriegen, beobachtet sie in ihrer Freizeit Dennis, einen attraktiven jungen Mann, der auf seiner Website täglich für seine Abonnenten strippt. Es dauert nicht lange und die beiden beginnen eine heiße Affäre, die auch seine familiären Probleme in den Hintergrund rücken lässt. Für Meredith und Dennis ist die gemeinsame Zeit wie Balsam für die Seele, weshalb sie vereinbaren, nicht über Themen zu sprechen, die ihre Stimmung trüben könnten.
Doch das stellt sich schon bald als fataler Fehler heraus. Denn als Meredith ihren neuen Job als Dozentin am Greenwater Hill-College antritt, müssen die beiden feststellen, dass sie mehr verbindet, als ihnen lieb ist …

Quelle, Leseprobe, Kaufen (Werbung)

 

Meine Meinung

Bereits vor dem Erscheinen dieses Buches wurde mir die Ehre zuteil, es Stück für Stück in seiner Entstehung zu verfolgen und mich damit noch vor allen anderen mit Meredith und Dennis vertraut zu machen. Umso größer ist meine Schande, dass ich das Buch selber erst vor wenigen Tagen beendet und Meredith und Dennis zu ihrem Happy End begleitet habe. Der Großteil der Geschichte war mir also bereits bekannt, hat aber nun einmal mehr Stolz in mir aufkommen lassen: Sarah hat diesen beiden Charakteren wirklich unheimlich viel Hintergrund und Herz geschenkt, was man beim Lesen auch merken kann. Meredith und Dennis‘ Geschichte ist süß, ein wenig dramatisch, umfasst alltägliche, wie auch leider ebenso häufig auftretende Szenarien, humorvolle, aber auch sehr ernste Themen. Was mir vor allem an diesem Band der Greenwater Hill – Reihe gefällt, ist, dass er uns in eine etwas andere Altersgruppe und an ein College entführt, was Leser durchaus an das derzeit sehr populäre New Adult – Genre erinnert. Da ich davon aber kein sonderlich großer Fan bin, war ich erleichtert, dass dieser Roman zwar typische Themen wie Herzschmerz, Drogenmissbrauch und gar sexuelle Belästigung aufgreift, diese aber etwas reifer angeht als einige Beispiele aus dem NA es meiner Meinung nach tun. Ich konnte mit Dennis und Meredith und ihren Problemen und Sorgen mitfühlen und habe auch ihr Miteinander sehr gerne erlebt. Einzig zum Ende hin wurde mir die Handlung etwas schnell, die Auflösungen in den letzten Kapiteln etwas zu glatt für teilweise so ernste Themen. Jedoch ist und bleibt der Roman eine Liebesgeschichte, in der es wohl auch falsch anmuten würde, bliebe der Leser auf vielen Fragen oder gar einem unguten Gefühl zurück. Stattdessen bekommt man viel Liebe, tolle Freundschaften, einige wundervolle Wiedersehen und einen Abschluss, der die Leser seufzen und vergnügt und zufrieden das Buch zu schlagen lässt.

 

Mein Fazit

Wieder ein sehr schöner, humorvoller, aber dennoch ernste Themen aufgreifender Roman einer meiner liebsten deutschsprachigen Autorinnen. Sarah Saxx wagt sich in in ihrem idyllischen Kleinstädtchen Greenwater Hill gekonnt an Probleme wie sexuelle Belästigung und Drogenmissbrauch heran, verliert dabei aber nicht den Fokus auf ihre beiden Protagonisten und ihre Beziehung.

 

Sarah Saxx

Gleich mit ihrem Debütroman „Auf Umwegen ins Herz“ landete Sarah Saxx einen Amazon Kindle-Bestseller und lebt seither ihren Traum: Leser mit romantischen Geschichten tief im Herzen zu berühren und dieses gewisse Kribbeln auszulösen. Die 1982 im Sternzeichen Zwillinge geborene Tagträumerin liebt Milchkaffee, wilde Achterbahnfahrten und Jazzmusik.
Sarah schreibt, liebt und lebt in Oberösterreich und verbringt ihre freie Zeit am liebsten mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern. Q

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu