[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die in den letzten Monaten bei dir eingezogen sind und noch auf dem SuB warten

1. SoHo-Trilogie 1: Fly & Forget – Nena Tramountani – Mehr

Das es dieses Buch an die Spitze meiner dieswöchigen Liste geschafft hat, liegt nicht nur daran, dass ich mich so freue, es tatsächlich vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten zu haben, sondern auch daran, dass ich bereits seit wenigen Jahren ein Buch der Autorin lesen möchte und es bisher noch nicht geschafft habe. Der erste Band der SoHo-Trilogie wird es definitiv werden, wobei er auch erst nach dem auf dem dritten Platz folgenden Fantasy-Roman bei mir eingezogen ist. Der leichten Druck durch den Verlag ermöglicht es mir, Bücher nicht unendlich lange vor mir herzuschieben oder andere To-Dos zu priorisieren, was mir hier besonders gelegen kommt: ich will dieses Buch so sehr lesen und glaube doch, mir nicht unbedingt eine Pause von meinen Unitexten erlauben zu dürfen, doch wenn der Verlag in meinem Hintrstübchen schimpft, dann „muss“ ich mich ihm wohl demnächst widmen. Ich hoffe sehr, diesen ersten Band im Juni zu lesen!

 

2. Mr. Parnassus‘ Heim für magisch Begabte – T.J. Klune – Mehr

Mit dieser kürzlichen Neuerscheinung, die mir vom Verlag zur Verfügung gestellt wurde, geht es mir ganz ähnlich. Tatsächlich hat mich hier zuallererst der Titel angesprochen, noch bevor ich mich mehr mit dem Inhalt beschäftigt habe. Wer mich kennt, weiß, dass ich ein riesiger Heath Ledger-Fan bin und dessen letzter Film „Das Kabinett des Doktor Parnassus“ mich seit dem ersten Ansehen fasziniert hat. Daher ist mir das (womöglich rein zufällige) Aufgreifen dieses Namens unmittelbar ins Auge gesprungen. Zudem kommt, dass dieses Buch eine Abstimmung auf Instagram gewonnen hat, die ich über einige Tage verfolgt habe, und sich bei der internationalen Jury (die gesamte Bookstagram Community) dabei sogar gegen z.B. Crooked Kingdom durchgesetzt hat. Dies schien mir ein Zeichen, welches noch einmal von einer guten Freundin und gleichgesinnten Buchbloggerin unterstrichen wurde, dir mir dieses Buch ebenfalls ans Herz gelegt hat. Auch dieses Buch hoffe ich im kommenden Monat zumindest anfangen zu können.

 

3. City of Elements 1: Die Macht des Wassers – Nena Tramountani – Mehr

Ein weiteres Buch von Nena Tramountani, die ich bereits vor Jahren auf der Leipziger Buchmesse kennengelernt habe, noch bevor ihr Name mir irgendetwas sagte, hat es bereits in mein Bücherregal geschafft, wird sich jedoch nicht eine ganze Weile länger gedulden müssen. Da es sich hierbei um ein ganz normales Buch meines SuBs handelt und nicht um ein Rezensionsexemplar, kann es keinerlei Priorität vorweisen, selbst wenn ich es unheimlich gerne direkt lesen würde. Nicht zuletzt, da bereits weitere Bände dieser Reihe erschienen sind und ich unweigerlich immer weiter zurück falle. Doch was lange währt, wird endlich gut, richtig? Schlussendlich kann ich mich glücklich schätzen, wenn ich alle vier Bände dieser Reihe später direkt hinter einander lesen können werde.

 

4. Because you love to hate me – Adam Silvera, Victoria Schwab, etc. – Mehr

Wie bereits in der letzten Woche erwähnt, wo ich es ebenfalls in meinen Top Ten aufgeführt habe, wurde mir dieses Buch von einer Freundin geschenkt, wofür ich ihr noch immer sehr dankbar bin. Besonders die Geschichten von Adam Silvera und Victoria Schwab kann ich kaum erwarten zu lesen, weswegen ich auch ihre von den zahlreichen Namen der Mitwirkenden oben aufgeführt habe. Dieses Buch ist eine Anthologie, die aus Zusammenarbeit zwischen Autoren und Booktubern entstanden ist und mit vielerlei interessanten Aufgaben und somit originellen Elementen anmutet. Möglicherweise muss sich dieses Buch gar nicht mehr so lange gedulden, wenn ich es mir vielleicht Stück für Stück, Geschichte für Geschichte zuführe.

 

5. Supercross 1: Speed Me Up – Sarah Saxx – Mehr

Ein weiteres Rezensionsexemplar, dem ich trotz geringer, derzeitiger Kapazitäten nicht entsagen oder entgehen konnte. In den letzten Jahren hat mich noch kein Buch von Sarah Saxx auf dem Trockenen sitzen lassen, bzw. nicht unterhalten können. Dass die Autorin sich jetzt in die Sports Romance begibt, lässt mich voller Freude diesem erstem Band einer Dilogie entgegen blicken, denn vor allem Saskia Louis konnte mich in diesem Genre oder wohl eher dieser Unterkategorie begeistern. Bei Sarah Saxx wird sicherlich gar noch ein Funke mehr Erotik hinzutreten und mich hoffentlich ebenso überzeugen können wie das Zusammenspiel der Charaktere und die zwischen ihnen vorprogrammierte Spannung. Zudem erhoffe ich mir von diesem Roman über eine Frau im Rennsport eine bestärkende Message an alle Leserinnen, die sich von der Männerdominanz noch immer den Spaß rauben lassen.

 

6. Behemoth – T.S. Orgel – Mehr

Bereits der letzte Sci-Fi-Roman der Orgel-Brüder, aber auch jede ihrer Fantasy-Bücher haben mich von sich überzeugen können. Durch ihr wundervolles Worldbuilding und das Schaffen unheimlich origineller und unterhaltsamer Charaktere versüßen Tom und Stephan ihren LeserInnen das Lesen, selbst wenn 700 Seiten zuerst einmal unheimlich viel erscheinen. Bisher ist mir immer ein leichtfüßiger Einstieg in die von den Autoren geschaffenen Welten gelungen, in denen ich mit unseren zahlreichen und individuellen ProtagonistInnen berauschende Abenteuer erlebt habe – Behemoth wird da gewiss keine Ausnahme bilden.

 

7. Starbound-Trilogy 1: These broken Stars – Amie Kaufman, Meagan Spooner – Mehr

Auch dieses Buch, bzw. die gesamte Trilogie habe ich von einer – derselben – Freundin weitergereicht bekommen, wofür ich ihr das nächste Mal, wenn ich sie sehe, noch einmal fest drücken muss. Dass sie damit nicht nur meinen Geschmack getroffen, sondern auch mein Herz zum Schnellerschlagen gebracht hat, ist ihr vermutlich bewusst, soll aber dennoch erwähnt werden. Seit Illuminae bin ich ein riesiger Fan von Amie Kaufman und liebe diese Autorin nicht nur für ihre Bücher, sondern auch für ihre Persönlichkeit und die Schreibtips, die sie regelmäßig in ihrem Podcast teilt. Deswegen wird mir mit dem Lesen dieser Bücher nicht nur ein unheimliches Vergnügen, sondern gewissermaßen auch eine Lektion über das Schreiben zuteil.

 

8. Don’t You Forget about me – Mhairi McFarlane – Mehr

Nun zeige ich euch sogar ein Buch, welches bereits vor meinem Auslandsaufenthalt in Schottland eingezogen ist, denn tatsächlich habe ich keine weiteren ungelesenen Bücher mehr in meinem Regal, die zu einem späteren Zeitpunkt bei mir eingezogen sind. Dieser Neuzugang datiert also bereits in den September oder gar August des letzten Jahres zurück, hat es aber dennoch auf den achten Platz dieser Liste geschafft. Mhairi McFarlanes Romanze mutet einfach wundervoll lebensbejahend, urkomisch und unterhaltsam an, vielleicht auch ein wenig schnulzig, worauf ich mich jedoch ebenso sehr freue!

 

9. Strange Case of Dr Jekyll and Mr Hyde – Robert Louis Stevenson – Mehr

Diesen Klassiker brachte ich aus Schottland mit zurück, wo sein Autor gelebt und seine Inspiration bezogen hat. Nicht zuletzt von diesen habe ich auf einigen der Stadtrundgänge durch Edinburgh erfahren, an denen ich teilgenommen habe. Zugleich gefielen mir schon immer die verschiedensten Adaptionen und Auftritte dieser Romanfigur(en) Dr. Jekyll und Mr. Hyde, die in diesem Roman von Stevenson ihren Ursprung habe, weswegen ich mich darauf freue, diesen zu erkunden.

 

10. Versailles: Der Traum von Macht – Elizabeth Massie – Mehr

Den Abschluss auf dieser Liste bereitet zugleich auch das Buch, welches zuletzt bei mir eingezogen ist. Auf dieses Buch zur Serie hatte ich bereits lange ein Auge geworfen, es dann jedoch bereits wieder von meiner Wunschliste gestrichen, bevor es mir beinahe schicksalhaft wieder vor die Füße gefallen ist. Bei meinem ersten Buchladenbesuch seit Monaten fand ich es gar reduziert in unserem hiesigen Thalia, was mir einfach wie ein Wink mit dem Zaunspfahl erschien, den ich schlicht und einfach nicht ignorieren konnte.

 

 

Liebe Grüße, eure Sophia

 

Posted in TTT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu