[Hörbücher] Von Gestaltwandlern…

Seit die Mediale Sienna Lauren sich dem Rudel der SnowDancer-Wölfe anschloss, hat sie nur eine Schwäche: Hawke. Der gefährliche Alphawolf verlor vor Jahren die Frau, die seine Gefährtin hätte sein sollen. Und die hübsche Sienna weckt eine ungeahnte Leidenschaft in ihm. Doch das Rudel wird von einem gefährlichen Feind bedroht, und Sienna ist die Einzige, die schlimmeres Unheil verhindern kann.

Quelle, Leseprobe, Kaufen

 

Was ich zu sagen habe…

Auf diesen Band der Psy Changeling-Reihe habe ich ein wenig hingefiebert, da er einen meiner seit Band 1 liebsten Charaktere als Protagonisten aufweist und ich auch von einer Freundin bereits länger angeteasert wurde. Hawke und Sienna begleiten uns bereits seit Beginn der Reihe und die Spannung zwischen ihnen war dementsprechend schon immer präsent, wurde jedoch in den vergangenen Bänden wirklich immer vorrangiger, sodass ich es kaum mehr aushalten wollte, die reizende Beziehung zwischen ihnen Gestalt annehmen zu sehen. Jedoch sind Sienna und Hawke nicht die einzigen, die in diesem zehnten Band ihre Differenzen überwinden und zu einander finden. Auch Lara und Walker, Siennas Onkel, geben sich eine Chance, obwohl sie aus völlig verschiedenen Welten zu stammen scheinen. Diese zwei Beziehungen haben die LeserInnen sehr auf Trapp gehalten, ihnen wundervoll prickelnde Momente bereitet und auch ihre Herzen schneller und höher schlagen lassen.

Zum Glück gibt es jedoch nicht nur auf romantischer Ebene einiges für die Leserschaft zu verarbeiten, sondern auch die Auseinandersetzungen zwischen den Medialen und den Gestaltwandlern spitzen sich weiter zu. Dieses Mal kommt es gleich zu mehreren Ereignissen, die die langwierigen Fans der Reihe und LiebhaberInnen der Rudel ganz schon ins Schwitzen bringen. Mit den besonderen Fähigkeiten der Medialen, die sich seit Band 1 den Rudeln angeschlossen haben, besitzen das Wolfs- und das befreundete Leoparden-Rudel zwar einen Vorteil, sind jedoch in einigen Belangen noch immer unterlegen – nicht zuletzt, da sie den Kampf nicht zwingend suchen, sondern die Angriffe lediglich abwarten und abzuschwächen versuchen können. Dennoch zeigt sich in dieser Fortsetzung auf rührende Weise, wie zuvor gestrickte Kameradschaften und symbiotische Beziehungen in Notsituationen behilflich sind und zu guter Letzt einen entscheidenden Kniff bieten.

 

Fazit: Der zehnte Band der Reihe hält für seine LeserInnen nicht nur zwei bewegende, sich entwickelnde Beziehungen, sondern zahlreiche Action, einige packende Auseinandersetzungen zwischen Medialen und Gestaltwandlern und faszinierende Entwicklungen bereit. Leider empfinde ich die Zuspitzung der Lage eher als langatmig, was jedoch die Spannung für den Verlauf der Reihe aufrecht erhält.

 

 

 


Zum Jubiläum: das Meisterwerk als Hörspiel

Otfried Preußlers preisgekrönte Geschichte vom magisch-düsteren Spiel um die Freiheit des Menschen begeistert nach wie vor Jung wie Alt und brilliert als atmosphärisch dichtes Hörspiel! In der kunstvollen Inszenierung mit Musik von Rainer Quade sind Max Mauff als Krabat, Michael Mendl als Meister, Wanja Mues als Tonda, Laura Maire als Kantorka u. v. a. zu hören.

Ein Traum lockt Krabat zur Mühle am Koselbruch, vor der alle warnen, weil es dort nicht ganz geheuer sei. Ein leichtes und schönes Leben wird Krabat hier versprochen. Doch der Preis dafür ist hoch. Und aus der Verstrickung mit dem Bösen kann ihn nur die bedingungslose Liebe eines Mädchens retten.

Quelle, Leseprobe, Kaufen

 

 

Was ich zu sagen habe…

Diese Geschichte um den Jungen Krabat, der sich versucht, seinen Lebensunterhalt in einer Mühle zu verdienen und somit dem Hunger zu entkommen, dabei aber in die Fänge dunkler Magie gerät, hat mich bereits in meiner Kindheit begleitet. Leider jedoch nicht in Buchform, wie bei vielen anderen, sondern in Form der Filmadaption, die Darsteller Daniel Brühl erstmals in meinen Blick gerückt hat. Die Beziehung zwischen seiner Rolle Tonja und Krabat hat mir schön damals das Herz erwärmt und ähnlich ging es mir auch beim Hören dieser Aufnahme. Jedoch konnten mich auch zahlreiche andere Details gefangen nehmen und mitreißen.

Von der ersten Sekunde an – ungelogen – war ich fasziniert. Eben hatte ich meine Kopfhörer eingesteckt, das Hörspiel gestartet, da blickte ich mich nach einer Schar Krähen um, die doch unmöglich mitten in der Stadt sitzen konnte. Der Erzähler führte uns durch Krabats hungernde Jugend, ließ ihn uns zur Mühle und in die zwiespältigen Verhältnisse dort begleiten, Freundschaften schließen und schließlich auch wieder herzzerrissen Abschied von manchen der Charaktere nehmen. Doch nicht nur der Erzähler entführte uns mit seiner Stimme, denn das Hörspiel versammelt zahlreiche bewegende Stimmen, die den Müllersburschen, dem Müller, aber auch Krabats Erwählten ihre Stimmen liehen und sie vor unseren inneren Augen zum Leben erweckten.

Wie zuletzt vor Jahren ließ ich mich von den Geschehnissen gefangen nehmen, meine Härchen sich von den Mysterien zu Berge stellen und mein Herz sich aufgrund der kleinen hoffnungsvollen Momente weiten. Ich habe mit Krabat gelitten und gehofft, was der großartigen Produktion zu verdanken ist, die die Geschichte meiner Meinung nach nur etwas zu abrupt enden lässt. Da ich jedoch kein Vergleich zum originalen Text habe, soll dies dem Hörvergnügen keinen Abbruch tun.

Fazit: Ein spektakulär aufbereitetes Hörerlebnis, welches mich von der ersten Sekunde an mitgerissen hat. Die verschiedenen Sprecher und Geräuschkulissen sind wundervoll abgestimmt und bringen die bekannte Geschichte noch einmal ganz neu zu ihren Hörern. Einzig das Ende dieser Ausgabe, aber auch des Films (wenn ich mich richtig erinnere), ist etwas knapp geraten und wirkt dadurch übereilt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu