[Rezension] Shetland-Love 1: Where the Roots Grow Stronger von Kathinka Engel *Rezensionsexemplar*

Vor drei Jahren verließ Fiona überstürzt ihre Heimat Shetland, nachdem eine unerwartete Nachricht ihr Leben von einem Moment auf den anderen auf den Kopf gestellt hatte. Jetzt kehrt sie zurück zu ihren Wurzeln, zurück zu ihren Schwestern Nessa und Effie, zurück zur rauen Schönheit der Shetlands – und zurück in die Nähe ihrer großen Liebe Connal. Obwohl die letzten drei Jahre für sie einsam und schmerzhaft waren, ist Fiona sicher, damals die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Doch ihre plötzliche Flucht hat tiefere Spuren hinterlassen, als sie dachte – nicht nur bei ihr, sondern auch bei allen Menschen, die sie liebt. Und selbst nach all der Zeit ist einer von ihnen noch immer Connal.

Quelle, Hörprobe, Kaufen

 

Was ich zu sagen habe…

Von der Autorin hatte ich schon so viel gehört, dass ich mir dieses Hörbuch nicht entgehen lassen wollte. Kathinka Engel bezauberte bereits zahlreiche LeserInnen, denen ich auf Instagram folge. Von ihrer schriftstellerischen Emotionalität wollte ich mich nun selbst überzeugen. Zudem lasse ich mir keine Chance entgehen, mich von einem Buch nach Schottland entführen zu lassen. Mit Fiona lernen wir dort erneut die kühle, stürmische und doch tröstliche Natur kennen. Zugleich werden wir von innen heraus gewärmt, denn diese Geschichte rührt tief ins Herz und das nicht nur auf Ebene einer romantischen Beziehung.

 

Drei Schwestern, drei Geschichten – doch den Auftakt beschreitet Fiona.

 

Aus Bristol zurück aufs ländliche Schottland – nach dem Tod ihres Vaters kann sie sich davor nicht drücken. Zugleich verblasst dieser Grund schnell hinter den emotionalen Herausforderungen, die Fiona in ihrer Heimat erwarten. Von ihren Schwestern hat sie sich ebenso entfernt wie von ihrem gesamten früheren Leben. Den Grund dafür erfahren wir erst nach einigen Kapiteln, doch er macht ihr früheres Handeln nachvollziehbar. Mit jedem weiteren Tag fühlt sie sich jedoch wieder mehr zuhause und versucht, die Lücken zu schließen, die sie unweigerlich hinterlassen hat. Dabei sind ihr manche Personen eher zugeneigt als andere. Besonders die langsame Annäherung zwischen den Schwestern hat mich dabei überzeugen und in Spannung halten können.

Im dunklen, kalten, winterlichen Schottland heizt die Autorin uns ganz schön ein. Connal erfüllt schnell alle Kriterien des attraktiven, unnahbaren Einsiedlers. Zudem dürfen wir von Zeit zu Zeit seine frühere, offenere Art durch Fionas Erinnerungen kennenlernen. Wir fühlen schnell ebenso mit ihm wie mit Fiona mit und finden uns in einem Auf und Ab der Gefühle. Mit jeder kleinen Annäherung müssen wir uns dem vorherigen Verlust der beiden stellen und diesen zum Teil erneut durchleiden. Mit bewegenden Worten, gar Poesie, bringt uns Kathinka Engel die Gefühlswelt der beiden Liebenden, ihre Hoffnungen und Ängste, näher. Zweite Chancen stehen früheren Enttäuschungen und anhaltendem Schmerz gegenüber. Liebe für die Menschen der Gemeinde wärmen uns in den Lesestunden, in denen wir uns schnell in den kalten Stürmen der Insel wiederfinden.

 

Fazit

Dieser Roman weckt Fernweh und schenkt unseren Herzen zugleich das Gefühl, nach Hause zu kommen. Fiona und Connals Geschichte erzählt rührend von zweiten Chancen, dem Loslösen von Erwartungen und dem Suchen nach wahrem Glück.

 

 


Die Autorin:

Kathinka Engel kennt die Buchwelt aus verschiedensten Perspektiven: Als leidenschaftliche Leserin studierte sie allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, arbeitete für eine Literaturagentur, ein Literaturmagazin und als Redakteurin, Übersetzerin und Lektorin für verschiedene Verlage. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, trifft man sie in Craft-Beer-Kneipen, im Fußballstadion oder als Backpackerin auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Mit ihrem Debüt »Finde mich. Jetzt« schaffte Kathinka Engel es aus dem Stand auf die SPIEGEL-Bestsellerliste. Q

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu