[Rezension] Marley & ich von John Grogan

Autor: John Grogan
Verlag: Goldmann
Englischer Titel: Marley&me
Seiten: 348
Kapitel: 29
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 8,95€
ISBN: 3442463513 o. 9783442463510

Was steht im Klappentext?

Witzig, frech und liebenswert – Die besten Geschichten aus Marleys Hundeleben – jetzt für Kinder
»Marley
liebte Besuch, und jedes Mal, wenn es an der Tür klingelte, schoss er
durchs Haus, machte in der Diele eine Vollbremsung, schlitterte über den
Holzboden, schleuderte die kleinen Dielenteppiche durch die Luft, und
kam erst mit einem lauten Aufprall gegen die Tür zum Stehen. Dann
stellte er sich auf die Hinterbeine, bellte laut, und sein großer Kopf
füllte das ganze Türfenster aus, sodass er demjenigen, der vor der Tür
stand, direkt in die Augen sah. Für Marley war das ein fröhliches
Ritual. Vertreter, Postboten und alle anderen, die ihn nicht kannten,
traten meist überstürzt den Rückzug an.«

Seit
Marley, der freche kleine Labradorwelpe, bei den Grogans lebt, geht es
in der Familie drunter und drüber. Seine Liebesbezeugungen sind
stürmisch und nur allzu häufig „umwerfend“, seine Missachtung von
Verboten so unbekümmert wie folgenreich. Da werden Sofas zerfressen und
Türen ruiniert, das Schlafzimmer verwüstet und der Garten umgegraben.
Doch allen erfolglosen Erziehungsversuchen zum Trotz – Marleys Liebe und
unbändiger Lebensfreude kann keiner in der
Familie widerstehen! Ein
Vierbeiner zum Verlieben. QUELLE
(Werbung)

Was solltet ihr über den/die Autor/in wissen?

John Grogan ist Journalist und gewann für seine Arbeiten zahlreiche
Preise, u.a. den renommierten „National Press Club’s Consumer Journalism
Award“. Er lebt mit seiner Frau Jenny und drei Kindern auf dem Land in
Pennsylvania. Die unglaubliche Erfolgsgeschichte von „Marley & ich“
begann mit einem Artikel in einer kleinen Zeitung, in der John Grogan
von den Erfahrungen mit seinem neurotischen Hund berichtete. Er bekam so
viele Zuschriften von Lesern und Leserinnen, dass er beschloss, die
ganze Lebensgeschichte von Marley als Buch zu veröffentlichen. Seither
wächst die Fangemeinde von Marley stündlich. Das Buch stand in Amerika
und Englalnd monatelang auf Platz 1, und immer noch ist es aus den
Bestsellerlisten nicht wegzudenken. 2008 wurde „Marley & ich“ mit
Owen Wilson und Jennifer Aniston in den Hauptrollen höchst erfolgreich
verfilmt. QUELLE
(Werbung)

Wie ist meine Meinung?

Ich finde es unwahrscheinlich toll von John Grogan ein Buch über seinen besten Freund zu schreiben – Marley, sein Hund. Deshalb wird das eine sehr kurze Rezension, da ich mich einfach nicht durchringen kann, irgendetwas an diesem Buch nicht zu lieben. Es ist so schön, traurig, lustig emotional und hat mir einfach so viele wunderbare Lesestunden beschert, dass ich es einfach nur lieben und jedem ans Herz legen möchte. Ich selber habe einiges aus diesem Buch gelernt, denn John gibt unbewusst auch viele Tipps für Hundebesitzer, unter anderen zum Beispiel, wie man einen Hund dazu bekommt, niemanden mehr an zuspringen. Und, und, und …
Also: Auch wer nicht so auf „Tierbücher“ steht, dem muss ich sagen, das hier ist nicht nur ein Tierbuch sondern ein Buch über die wahre Freundschaft, die keiner zerstören kann.
PS.: Heulfaktor sehr hoch!

Wie sind die Charaktere?

Es geht um John, seine Frau Jenny und ihre Kinder Patrick, Conor und Colleen, die erst, nachdem John Marley geholt hat, geboren werden. Diese kleine Familie wäre jedoch nicht komplett ohne Marley.Dieser Hund ist immer dabei, bei den Geburten der drei Kinder und auch bei allem anderen. Die Charaktere wurden nicht besonders viel beschrieben, jedoch war das kein Problem, da im nächsten Moment sowieso schon wieder Marley im Vordergrund war, denn dieser wollte immer Aufmerksamkeit.

Wie war der Schreibstil?

Herr Grogan erzählt sehr gefühlsvoll über seinen Hund, der ihm immer zur Seite stand. Manchmal kam man jedoch ins Zweifeln, ob alles, was in dem Buch passiert, auch der Wahrheit entspricht. Doch ich weiß, dass ein Hund so einiges anstellenkann, wenn er Langeweile hat. Und das Ganze ist immer wieder traurig und lustig aufs Gleiche.

Fazit:

Ein Buch fürs Herz, mit vielen Denkanstößen, Tricks und traurige Minuten für Hundeliebhaber.

Schreibstil: 1
Handlung: 1
Charaktere: 1
Vergnügen/Spannung: 1
Preis zur Leistung: 1

Leseprobe
(Werbung)

Gelesen: Sophia
Geschrieben: Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu