[Rezension] Zweimal mitten ins Herz von Sarah Saxx

Hazel ist fassungslos und zutiefst verletzt, als ihre große Liebe Luca
ihr seinen Seitensprung gesteht.
Da hilft es auch nicht, dass er ihn
zutiefst bereut – sie braucht Abstand. Kurzerhand zieht Hazel aus ihrer
Heimat weg und nimmt einen Job als Masseurin im neuen Wooden Spa Hotel
in Greenwater Hill an.
Als sie dort den sympathischen Polizisten Dean trifft, der sich gleich
mehrmals als Retter in der Not erweist, vergisst sie zum ersten Mal
ihren Trennungsschmerz.
Wird es Dean gelingen, ihre Wunden zu heilen? Doch auch Luca setzt alles daran, seinen Fehler wiedergutzumachen … Q
Sarah Saxx, Band 3
240 Seiten (TB), 14 Kapitel, eBook
0,99€, ASIN: B01L7XYS1U, Kaufen, Leseprobe
(Werbung)

Sarah Saxx

Ich wurde 1982 geboren und lebe mit meinem Mann, unseren beiden
Töchtern, einem schokobraunen Labrador und zwei schneeweißen Katzen in
Oberösterreich in einem kleinen, idyllischen Kurort.
Seit ich denken kann, liebe ich Bücher. Meine Vorliebe für
romantische Romane und der Wunsch nach noch mehr Geschichten, die das
Herz berühren, war schließlich der Auslöser, meine eigenen Ideen und
Gedanken niederzuschreiben. Unter dem Pseudonym Sarah Saxx möchte ich
die Gefühle, die ich beim Schreiben empfinde, an meine Leser
weitergeben. Q (Werbung)

Meine Meinung:

Auf dieses Buch habe ich mich wirklich schon seit dem Erscheinen des letzten Bandes aus der Greenwater Hill – Reihe gefreut. Denn alleine die Aussicht auf ein ganzes Buch voll Dean ließ mich breit grinsen. Denn der Polizist und Bruder von Maja hatte es mir bereits im ersten Band angetan, auch wenn er dort nur einen kurzen Auftritt hatte. Sein Beschützerinstinkt gegenüber Maja hat bereits nach wenigen Sätzen dazu geführt, dass ich völlig vernarrt in ihn bin. Jedoch geht es in diesem Buch nicht nur um den heißen Polizisten, sondern vor allem um Hazel, die von ihrem Freund betrogen wurde und für die damit eine Welt einstürzt. Gleichzeitig konnte ich im ersten Kapitel leider nicht wirklich die Verzweiflung spüren, die sich anscheinend in dem (ehemaligen) Paar breitmacht.
„Ich vermisse dich, Hazel. Ob du es glauben willst oder nicht, es tut mir nach wie vor leid, was ich getan hab, und ich würde am liebsten alles daransetzten, ungeschehen zu machen.“
– Luca zu Hazel, S.53 (eBook)
Erst später wurde mir dann durch Lucas Gedanken bewusst, was diese Trennung für ihn bedeutet und wie er sich damit fühlt. Luca ist wirklich süß, das muss man ihm lassen, und er passt perfekt zu Hazel, aber Dean hat meiner Meinung nach auch eine faire Chance bei ihr verdient, nachdem er sich so schnell in sie verliebt hat. Beide sind einfach hinreißend, vor allem in meinen Augen, da sie beide einen auf großen Bruder machen: Dean bei seiner kleinen Schwester, Luca bei den Kindern in der Tischlerei. Dennoch muss ich sagen, dass mir die SMS, die Hazel von beiden empfängt, etwas zu schnulzig sind. Trotzdem kann ich völlig verstehen, dass unsere Protagonistin zwischen diesen zwei Traumtypen hin und her gerissen ist, vor allem, da Luca sie so sehr verletzt hat, die beiden aber dennoch so viel verbindet. Was ich jedoch nicht ganz nachvollziehen konnte, ist, wie Hazel damit umgeht…
Hazel wendete mir ihren Kopf zu, und ich dachte, in ihren Augen etwas Dunkles aufblitzen zu sehen. Aber in der Dunkelheit konnte ich mich auch getäuscht haben, denn sie lächelte…
– S.126 (eBook)
Für mich war leider von Anfang an klar, mit wem Hazel am Ende zusammen sein wird. Und es tut mir sehr für den anderen leid, da ich beide unheimlich mag. Daher habe ich mir manchmal auch einfach gewünscht, ich könnte Hazel aus diesem Buch hinauswerfen und die beiden Traumtypen mit einander glücklich werden lassen. Aber da ging meine Fantasie wohl etwas mit mir durch. Jedoch hat der nun Alleindastehende ja vielleicht auch noch eine Chance auf ein Happy End, immerhin haben wir noch drei Bände der Greenwater Hill Love Stories vor uns. Schlussendlich war dieser Band für mich leider eine Enttäuschung, da ich mich nicht so wirklich mit unserer Protagonistin anfreunden konnte. Dafür wie gesagt umso mehr mit ihren beiden Lovern.

Fazit:

Eine dieses Mal auf mich wirklich sehr kurz wirkende Liebesgeschichte über zweite Chancen und Enttäuschungen. Hin und her gerissen zwischen zwei traumhaften Typen – wer wäre das nicht gerne? Nun gut, Hazel vermutlich. Aber leider habe ich sie sowieso in vielen Belangen nicht ganz verstehen können. Auch wenn ihre Zweifel an Luca selbstverständlich völlig berechtigt sind, hat sie meiner Meinung nach nicht sonderlich vernünftig gehandelt. Dennoch bin ich schon sehr auf den nächsten Band gespannt, in dem Hazel ja nicht mehr die Protagonistin sein wird und sicherlich von Maja oder vielleicht sogar einem weiteren neuen Gesicht abgelöst wird.
Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an die Autorin Sarah Saxx!
Liebe Grüße, deine Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu