[Reading With] #18 mit Sabine von Bienes Bücherinsel – Update #2

Hallo, liebe Leser!
Heute folgt nun das zweite Update zu meinem Reading with mit Sabine von Bienes Bücherinsel! Bisher komme ich nicht sonderlich gut mit dem Buch voran, sodass es länger als geplant gedauert hat, die Hälfte des Buches zu überschreiten. Doch soweit ich es einschätzen kann, hängt Sabine sogar noch ein Stück mehr hinter unserem Zeitplan als ich.
Lesestand: 205
Meine Fragen an Sabine:
1. Konnte dich dieser Thriller bisher fesseln?
2. Wessen Perspektive bevorzugst du: Alex‘ oder Quinns?
3. Was hat es, deiner Meinung nach, mit all dem auf sich?

1. Welche Perspektive empfindest du als spannender/interessanter – Quinn oder Alex?

Ich mag keinen der beiden bisher wirklich sehr, muss ich zugeben. Quinn nervt mich ein wenig mit ihren ganzen „Ich bin eine schlechte Mitbewohnerin“ – Gedanken, und Alex deprimiert mich mit seiner ganzen Kindheit ein wenig. Dennoch lese ich seine Kapitel bedeutend lieber, da ich das Gefühl habe, dass dort mehr passiert.

2. Schon irgendeine Idee zum Verlauf der Geschichte?

Schwer zu sagen. Da ich noch nicht wirklich in die Geschichte reingekommen bin, spekuliere ich auch nicht sehr über den weiteren Verlauf. Ich glaube jedoch nicht, dass Esther tatsächlich vorhat, Quinn weh zu tun oder sie zu töten. Das würde für mich einfach nicht authentisch wirken, auch wenn man ja Esther gar nicht kennt. Jedoch habe ich einfach so ein Gefühl, dass sie andere Beweggründe hat als Rache an ihrer Mitbewohnerin und Freundin.

3. Freust du dich darauf, weiter zu lesen?

Um ehrlich zu sein: Nein. Ich finde es, um ehrlich zu sein, ziemlich anstrengend, dieses Buch immer wieder zur Hand zu nehmen, denn nach nur einem oder zwei Kapiteln fühle ich mich extrem ausgelaugt und ermüdet. Leider hat der Thrill bei mir noch nicht wirklich eingesetzt. Ich hoffe jedoch sehr, dass sich das in den folgenden 180 Seiten noch ändern wird, denn sonst sieht es echt nicht gut für dieses Buch aus.
Das war’s auch schon wieder. Das dritte und letzte Update folgt bald und ich hoffe, euch dann etwas positivere Antworten geben zu können. Jetzt versuche ich erstmal, das Buch nicht noch eine weitere Woche Stück für Stück vor mir herzuschieben, sondern es in mehreren größeren Teilen beenden zu können.
Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu