[Serien] November 2017

Hallo, liebe Leser!
In diesem Monat habe ich mich mit einigen Serien echt schwer getan, nichts wollte mich so richtig begeistern. Doch dann kam diese eine Serie, die in mir wieder die Lust geweckt hat, viele weitere, neue zu entdecken, die mich ebenso begeistern können. Jedoch musste und wollte ich vor dieser neuen Reise noch ein paar Serien beenden, die ich bereits zuvor begonnen habe, wenn sie mich auch nicht vollkommen überzeugen konnten.
Penny Dreadful – Mindhunter – Fuck yu Göhte – Das Leben der anderen – The Punisher

Penny Dreadful – Staffel 2 + 3

Nachdem mich die erste Staffel nicht sonderlich packen konnte, habe ich meiner Mutter zuliebe jedoch mit ihr weiter geschaut und wurde tatsächlich von einigen Folgen sehr positiv überrascht. Folge 5 und 6 der zweiten Staffel haben mich sogar ziemlich geflasht, die beiden bilden wohl für mich den Höhepunkt dieser ganzen Serie, denn danach fiel es schnell wieder ab. Hin und wieder gibt es noch wirklich gute Folgen, andere hingegen empfand ich einfach nur als viel zu langwierig und sogar langweilig. Zum Ende hin geht auch alles ziemlich schnell, jedoch bin ich trotz allem froh gewesen, als es vorbei war und ich die Serie abschließen konnte. Charaktere wie Victor und Dorian haben mich die ganze Zeit fasziniert und begeistert, andere, die eigentlich viel mehr Aufmerksamkeit bekommen haben, waren mir teilweise sehr egal. Leider meiner Meinung nach nur durchschnittlich gut, wenn viele das auch anders sehen.

Mindhunter – Staffel 1

Diese Serie habe ich aufgrund des Hauptdarstellers Jonathan Groff begonnen, den viele vermutlich noch als Jesse St. James aus Glee kennen. Doch nun scheint er geradezu männlich und reif. Wirklich beeindruckend. Auch kann ich seine schauspielerischen Leistungen nur loben, auch wenn so ziemlich jeder Akteur in dieser Serie seine Rolle gransios auf den Punkt gebracht hat. Neben diesen Aufrtitten blieb die Spannung am Anfang leider etwas zurück. Erst nach ein paar Folgen kam wirklich Spannung auf, was bei 10 Folgen nicht unbedingt gut ist, da dann nicht mehr viel bleibt, was wirklich spannend sein kann. Jedoch hat mich diese Serie in den letzten Folgen wirklich noch sehr positiv überrascht.

 

 

Fack yu Göhte – Teil 3

Endlich ging es mal wieder ins Kino, wenn auch nicht so wie geplant. Eigentlich hatten wir geplant, uns den finalen Teil der Thor – Trilogie anzusehen, doch da wir unsere bereits zahlreich vorhandenen 3D – Brillen vergessen hatten, haben wir uns dann doch noch einmal umentschieden. Also ging es stattdessen in diese fantastische und doch recht ernste Kömodie, die aber auch unheimlich ergreifend zugleich ist. Ein wirklich triumphaler Abschied von Herrn Müller und seiner Chaosklasse.

 

 

The Punisher – Staffel 1

Endlich mal wieder eine Serie, die mich so richtig gepackt hat. Nachdem mich Frank Castle bereits in DareDevil fasziniert hat, konnte ich es nun kaum erwarten, diese dreizehn Folgen zu suchten. Und das habe ich auch getan. Nicht nur Jon Bernthal, sondern vor allem Ben Barnes, den ich bereits seit Jahren vergöttere, haben unglaubliche Performances hingelegt. Auch über das Wiedersehen mit Karen Page habe ich mich unheimlich gefreut, ebenso über die Informationen, die man nun endlich über Franks Vergangenheit bekommen hat. Weiterhin konnte mich der Charakter des David Lieberman und seine ganze Familie einfach nur unglaublich mitreißen. Diese Serie ist wirklich eine totale Empfehlung, wenn man mit Blut umgehen kann.

 

 

Das Leben der anderen

Diesen Film hätte ich vermutlich gar nicht gefunden, wenn meine Geschichtslehrerin ihn uns nicht empfohlen hätte, da wir gerade die DDR und ihren Geheimdienst behandeln und noch dazu eine Klausur schreiben. In Vorbereitung auf diese habe ich nicht nur diesen Film geguckt, sondern auch den Stasi – Bunker in Machern besucht, dennoch ist der Film mir beeindruckender in Erinnerung geblieben. 2006 prodiziert, erhielt er sogar einen Oscar für die Regie und diesen will ich ihm nicht absprechen. Dieser Film ist wirklich äußerst interessant und ergreifend, vor allem zum Ende hin.

 

begonnen:

Outlander – Staffel 3
Supernatural – Staffel 13
iZombie – Staffel 3
American Horror Story – Staffel 6
Riverdale – Staffel 2
Stranger Things – Staffel 2

gesehene Episoden: 63

Wenn mich auch nur eine Serie vollkommen überzeugen konnte, sehe ich sehr positiv auf den Dezember, in dem ich die zweite Staffel der Shannara Chronicles sehen werde. Mehr plane ich noch nicht, denn ich will die Neuerscheinungen auf mich zukommen lassen. So zum Beispiel auf die zweite Staffel von The Crown, die mich hoffentlich noch etwas mehr packen können wird als die erste.
Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu