[Neuzugänge] September 2018

Liebe und Verderben – Kristin Hannah

Ich bin hier und werde niemals aufhören, auf Dich zu warten.

1974: Als Lenora Allbright mit ihren Eltern nach Alaska zieht, ist die Familie voller Hoffnung, das Trauma des Krieges, das der Vater in Vietnam davongetragen hat, hinter sich zu lassen. In Matthew, dem Sohn der Nachbarn, findet Leni einen engen Freund, und aus ihrer Vertrautheit entwickelt sich bald eine junge Liebe. Doch auf die Schönheit des Sommers in Alaska folgt unweigerlich die Finsternis des Winters, und je länger diese andauert, desto weniger vermag Lenis Vater die in ihm wohnenden Dämonen zu bändigen. Schon bald müssen die beiden jungen Liebenden um ihr Miteinander kämpfen – bis sie eines Tages auszubrechen versuchen …

Mit emotionaler Wucht erzählt Kristin Hannah eine große Geschichte über unsere Verletzlichkeit, wenn wir zum ersten Mal lieben, über die dunklen Seiten der Liebe und über die niemals endende Verbundenheit zwischen einer Mutter und ihrem Kind. Q (Werbung)

 

Gemina. Die Illuminae Akten_02 – Amie Kaufman, Jay Kristoff

Hanna ist die verwöhnte Tochter des Kommandanten der Sprungstation Heimdall, Nik der zweifelnde Sohn des Mafia-Clans. Beide hadern mit dem Leben an Bord der langweiligsten Raumstation des Alls, bis eine feindliche Kampfeinheit die Station angreift, nach und nach die Bewohner der Station dezimiert, während ein Funktionsausfall des Wurmlochs das Raum-Zeit-Kontinuum zu zerfetzen droht. Hanna und Nik kämpfen nun nicht mehr nur um das eigene Überleben und ihre neu gefundene Liebe – das Schicksal der Heimdall und wahrscheinlich das des gesamten Universums liegt in ihren Händen. Aber keine Panik. Sie schaffen das. Hoffen sie jedenfalls. Q (Werbung)

 

 

 

Das Paket – Sebastian Fitzek

Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek!
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt … Q (Werbung)

 

 

 

Ein bisschen Abenteuer, bitte – Saskia Louis

Mayas Leben ist wie Vanilleeis: Ein bisschen langweilig, kein bisschen spontan, aber verlässlich geschmackvoll … und wenn das noch eine Sekunde länger so bleibt, dreht sie durch!
Um ein wenig mehr Aufregung in ihr Leben zu bringen, flieht sie in die Hafenstadt Eden Bay.
Als sie dort wortwörtlich in Nathan rennt, steht für Maya fest: Was wäre abenteuerlicher als eine heiße Affäre mit einem quasi Fremden?

Nathans Leben ist wie Schokoladeneis mit Knoblauchstückchen: Eine absolute Katastrophe.
Zwischen Endlos-Schichten als Feuerwehrmann und einem neuerdings kriminellen jüngeren Bruder bleibt nicht viel Zeit für Normalität. Und seine süße neue Nachbarin Maya verspricht Chaos, das er nicht gebrauchen kann. Sei ihr unmoralisches Angebot noch so verlockend … Q (Werbung)

 

 

 

Drei wundervolle Rezensionsexemplare und den Roman eines Autors, an den ich mich bisher noch nicht heran gewagt habe. Aber das soll sich jetzt möglichst bald ändern, wenn ich auch bezweifele, dass ich in den nächsten 12 Monaten tatsächlich zum Lesen dieses Buches kommen werde.

 

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu