[Filmreview] Mature Content

 

Deadpool 2 (2018)

Endlich, endlich konnte ich diesen Film sehen! Ich wollte ihn bereits im Kino ansehen, als er noch nicht einmal draußen war, als ich zuallererst den Deadpool – Pappaufsteller entdeckt und vor ihm posiert habe. Bereits der erste Teil hat mich unheimlich gut unterhalten können, auch wenn die makaberen, sehr blutigen Szenen nicht ganz mein Fall sind. So war es auch bei dieser Fortsetzung, doch man muss den Film und seine Art eben so nehmen, wie er ist, und ihn genießen. Und das konnte man auf jeden Fall. Ich habe schon lange nicht mehr so lachen können wir in diesem Film, war aber zugleich auch überrascht über die emotionale Bandbreite des Filmes. Auch der grandiose Soundtrack trägt seinen Beitrag zu der überraschend tiefgründigen, aber teils doch sehr absurden Fortsetzung.

 

Inferno (2016)

Tom Hanks ist ein fantastischer Schauspieler. Mit umso größerer Schande muss ich zugeben, bisher wirklich nur sehr wenige Filme mit ihm gesehen zu haben. Spontan fällt mir auch nur „Cloud Atlas“ ein, den ich geliebt habe. Dennoch gibt es noch tausend andere Filme von diesem Darsteller, die ich nach und nach aufholen muss. Doch diesen einen Film, basierend auf Dan Browns Romanvorlage, kann ich nun von der Liste streichen. Und entgegen meiner insgeheimen Erwartung hat er mir wirklich unheimlich gut gefallen. Er hat mein historisches Interesse geweckt und mich sowohl von den Darstellern (besonders Felicity Jones und Tom Hanks), als auch von den unerwarteten Wendungen überzeugen können.

 

I, Tonya (2017)

Auch diesen Film zu sehen, stand bereits seit langer, langer Zeit auf meiner To – Do – Liste. Endlich konnte ich diesen Punkt letzte Woche abstreichen. Ich hatte mir den Film, um ehrlich zu sein, komplett anders vorgestellt, wurde jedoch nicht enttäuscht, sondern ganz im Gegensatz sehr positiv überrascht. Ich hatte erwartet, die Geschichte einer etwas sehr gestörten Frau zu hören – so ließ der Trailer verklingen-, doch tatsächlich werden Tonya und auch ihr langjähriger Ehemann sehr menschlich dargestellt, sodass ich sie mit der Zeit sogar ins Herz schließen konnte. Die Nachricht dieses Filmes ist auf jeden Fall deutlich angekommen und sollte meiner Meinung nach weiter verbreitet werden!

 

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu