[Hörbuch] Gone Girl – Das perfekte Opfer von Gillian Flynn

Als Amy Eliott Dune an ihrem fünften Hochzeittag mit Nick plötzlich verschwindet, beginnt dessen Welt nach und nach zusammenzubrechen. Nicht weil seine Frau plötzlich verschwunden – möglicherweise tot – ist, sondern weil er der Hauptverdächtige hinter diesem Vorfall ist – nicht nur in den Augen der Polizei. Denn vieles, nicht zuletzt die schon seit langem zerrüttelte Ehe der beiden, weist darauf hin. doch wäre Nick tatsächlich dazu in der Lage seine Frau zu ermorden, selbst wenn sie bereits seit Jahren nicht mehr die Frau zu sein scheint, in die er sich verliebt hat?

Leseprobe, Kaufen (Werbung)

 

Gillian Flynn

ist mit ihrem dritten Buch >Gone Girl< eine weltweite Sensation gelungen: Das Buch stand monatelang auf Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste, wurde mehr als 3 Millionen mal verkauft und in 40 Sprachen übersetzt. Die 20th Century Fox verfilmte den Stoff prominent mit Ben Affleck und Rosamunde Pike. Auch die beiden Vorgänger-Bände >Cry Baby< (erhielt gleich zwei >British Dagger Awards<) und >Dark Places< waren große Erfolge und wurden ebenfalls verfilmt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Chicago. Q

 

Meine Meinung

Nachdem ich vor ein paar Monaten die Verfilmung mit Ben Affleck und Rosamund Pike gesehen habe, wollte ich unbedingt die Buchvorlage lesen und entdecken. Die Story ist einfach der Hammer, genauso sind die Wendungen, die die Leser und Zuschauer in Atem halten. Ich kann nur sehr schlecht gerade zwischen Film und Buch differenzieren, denn beide ähneln sich überraschend sehr. Die Handlung wurde fast eins zu eins übernommen, auch wenn ich mich durch sowohl die Gedanken von Nick, als auch die Tagebucheinträge von Amy mich aufgrund von nicht immer vorhandener Sympathie weiter von ihnen entfernt habe, als ich den Charakteren im Film jemals gekommen bin. Obwohl man viel von Amys Seite im Film zu lesen/hören bekommt, ergänzen die Gedanken Nicks im Buch seine Seite, die recht schnell ein allgemeineres Bild im Kopf des Lesers entstehen lässt.

Ich kann kaum etwas sagen, ohne euch bereits etwas von der Handlung oder den Charakteren und ihrer Entwicklung vorweg zu nehmen, daher möchte ich mich nicht weiter auf die Handlung beziehen, sondern lediglich noch ein wenig auf den Schreibstil eingehen. Der Wechsel zwischen Nicks Erzählungen der Ereignisse nach Amys Verschwinden, seinen Erinnerungen an die Zeit davor, sowie Amys Tagebucheinträgen vermittelt teils sehr verschiedene Sichten auf ein und dieselben Ereignisse, sodass man nicht sicher sein kann, wer die Wahrheit spricht oder schreibt. Auch erfährt man erst Stück für Stück, wie die Beziehung der beiden begonnen, sich entwickelt und dann schlussendlich in sich zusammen gefallen ist. Oder ist sie das gar nicht? Es gibt so viele Entwicklungen, die man zuerst niemals kommen sehen würde. Einfach großartig!

 

Fazit:

Ein grandioser und packender Roman über die Höhen und Tiefen einer Ehe, jedoch auch über viele psychologischen Aspekten in dieser. Nick Dune oder Amy Elliot, auf welcher Seite wirst du stehen, wenn es um Leben und Tod geht? Eine uneingeschränkte Empfehlung, selbst wenn man nicht so der Fan von Nervenkitzel ist.

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu