[Filmreview] X Men – Trilogie (Vorbereitung für Dark Phoenix)

X Men: Erste Entscheidung (2009)

Auch wenn man es meinen sollte, war dieser X Men nicht mein erster aus der neuen Reihe, sodass ich ihn erst eine ganze Weile nach dem zweiten Film gesehen habe. Mir waren daher die Charaktere noch relativ unbekannt, doch vielleicht war es gar nicht schlecht, dass in dem zweiten Film sowohl die jungen Darsteller, als die älteren aus der originalen Trilogie auftraten und man dadurch einen direkten Vergleich hatte. Dieser erste Film hingegen greift sehr, sehr vieles auf, was man aus den alten Filmen kennt, verkörpert dies jedoch mit neuen, jungen und dadurch auf jeden Fall für mich interessanten Charakteren. Mal davon abgesehen, dass Michael Fassbender und James McAvoy getrennt und auch zusammen einfach der Hammer sind, was ihr individuelles Schauspieltalent, sowie ihre Chemie auf der Leinwand angeht. Zugleich konnte mich hier aber auch die Hintergrundgeschichte eben dieser beiden dargestellten Charaktere, Charles Xavier und Eric Lehnsherr, sehr mitnehmen, die auch in den folgenden Filmen immer wieder aufgegriffen werden. Was ich außerdem außerordentlich liebe an diesem Film ist der finale Showdown, der einer der besten und überraschendsten für mich aus allen jemals gesehenen Filmen ist.

……………………………….

X Men: Zukunft ist Vergangenheit (2014)

Nach einem wundervollen Auftakt dieser Reihe folgt der Film, den ich als Allererstes gesehen habe. Hier scheint es erst so, als würde sich der Großteil des Films um Wolverine, also Hugh Jackman, drehen, dessen Rolle ich sehr cool fand, der mir aber nie und nimmer James und Michael ersetzen könnte. Deswegen bin ich jedes Mal froh, wenn diese das erste Mal auftreten und mein Herz erneut im Sturm erobern. In diesem Film wird nun auch zunehmend klar, dass die Filme gewisserweise die Beziehung von Eric und Charles widerspiegeln und genau das auch ihr Zweck ist. Diese Freundschaft und spätere Feindschaft wirkt sich auf so viele tausende Leben aus, dass eine Erklärung dazu, wie es zu jeweiligem gekommen ist, sicher stundenlanges Material bieten würde. Dabei ist Charles und Erics Begegnung nach langer Zeit zu Beginn dieses Teiles einfach genauso umwerfend wie dieser gesamte Film – und dabei habe ich Evan Peters noch nicht einmal erwähnt! Aber wie oben bereits erwähnt, begeistern in diesem Film nicht nur neue Gesichter wie Evan Peters als Quicksilver, sondern auch altbekannte Darsteller aus der ursprünglichen Trilogie wie Ian McKellen, Halle Berry oder Patrick Stewart. Eine wunderbare Fortsetzung!

……………………………….

X Men: Apocalypse (2016)

Und auch dieser dritte Teil hat mich vollkommen von sich überzeugen können. Wiederholt setzt die Handlung kurz vor einem erneuten Treffen von Eric und Charles ein, welches dieses Mal jedoch später einsetzt, wenn auch erneut, als Magneto sich bereits der „bösen“ Seite angeschlossen hat. Man könnte wohl sagen, die Handlung ist jedes Mal sehr ähnlich, doch dieses Muster gefällt mir persönlich unheimlich gut. Dieses Mal treten neben den bekannten Charakteren erneut neue, wenn auch bereits aus den alten X Men – Filmen bekannte auf: Jean Grey, Storm und Scott. Doch auch der junge und wundervolle Ben Hardy hat eine Rolle in diesem Blockbuster bekommen, was mich unheimlich gefreut hat. Er spielt einen der Reiter von Apokalypse, eine Idee, die aufgegriffen und meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt wurde. Was mich ebenfalls sehr bewegen konnte und dadurch auch gespannt auf den nun erschienenen Film machen konnte, waren die neu aufgedeckten, sowie nicht blutsverbundenen Familienbande. Einfach toll <3

……………………………….

 

Die neue X Men – Reihe ist eine grandiose Trilogie, so wie sie bis zu diesem Teil besteht, und hätte meiner Meinung nach auch so enden können, auch wenn es eben kein direktes Ende gibt, so wie man es sich am Ende einer Reihe vorstellen würde. Dennoch ist der neue Teil der Reihe, Dark Phoenix, leider nicht das, was ich mir in einer Fortsetzung gewünscht hätte.

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu