[Rezension] Extended trust: Charlotte & Trenton von Sarah Saxx

Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt – einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert.
Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy. Bei Charlotte spürt er sofort, dass sie keine gewöhnliche Kundin ist. Denn obwohl sie den Vertrag für Mitglieder unterschreibt, weist sie ihn zurück, was nicht nur einen ungeahnten Reiz auslöst, sondern Gefühle in ihm weckt, mit denen er nicht gerechnet hätte …
Er setzt alles daran, aus Charlottes widersprüchlichem Verhalten schlau zu werden und ihr Vertrauen zu gewinnen. Und auch sie sucht immer wieder seine Nähe. Doch was, wenn ihre seelischen Wunden tiefer reichen, als er erahnen kann?

Quelle, Leseprobe, Kaufen (Werbung)

 

Meine Meinung

Sarahs Bücher und die Entwicklung der Autorin während sie diese schreibt, verfolge ich bereits seit ihrer allerersten Veröffentlichung, doch noch nie konnte sie mich bisher von einem Buch so überzeugen wie mit diesem. Das schon einmal vorne weg. Extended Trust ist der Auftakt einer neuen Trilogie, die ich dieses Mal nicht bereits während des Entstehungsprozesses hautnah verfolgt habe, der mich nun aber während des Lesens umso mehr umhauen konnte. Charlotte und Trenton als unsere Perspektivträger waren mir von Anfang an unheimlich sympathisch und sie haben auf einander eine Faszination ausgeübt, die ich durchaus nachvollziehen konnte. Des Weiteren war ihre Chemie für mich vom ersten Moment an spürbar, was es meiner Meinung nach sehr selten in Liebesromanen gibt.

Mit diesem Auftakt der Extended – Trilogie hat Sarah mich unheimlich gespannt auf die weiteren Bände gemacht und zugleich mit diesem ersten begeistert. Was ich besonders und zum ersten Mal mit voller Überzeugung bei Sarah loben kann, ist, dass dieser Band aus viel Dramatik besteht, aber kein Teil davon, wirklich kein einziger, sich gekünstelt oder zu gewollt anfühlt. Dennoch konnte ich mit jeder kleinen oder auch größeren Herausforderung, denen sich unsere Protagonisten stellen müssen, mitfiebern. Insgesamt fiel es mir sehr leicht, Charlottes und Trentons Gedanken nachzuvollziehen, wobei ich ihr Verhalten, auch wenn es manchmal nicht das Beste gewesen ist, verstehen und tolerieren, denn sie sind für dieses eingetreten und haben die Konsequenzen getragen, wie ich es viel zu selten von Protagonisten erlebe. Während in anderen Büchern immer davon gesprochen wird, das der jeweils andere Partner ja viel zu gut für den derzeit Denkenden ist, habe ich hier wirklich das Gefühl gehabt, dass in unseren Protagonisten, seien sie auch nicht fehlerfrei, von Grund auf reale und gute Menschen stecken.

Auch Aaron, Hayley, Jared und Ella, die Protagonisten der folgenden Bände kommen bereits vor und machen mit ihren kurzen, aber durchaus überzeugenden Auftritten Lust auf ihre Geschichten – vor allem Aaron hat es mir bereits ein wenig angetan. Wenn auch sie es schaffen, mich ihre Bücher in weniger als 48 Stunden auslesen zu lassen, dann wird es wohl ebenso wenig zu meckern geben wie bei diesem Buch. Denn egal wie viel ich grübele, mir fällt einfach nichts, absolut nichts ein, was ich an diesem Auftakt aussetzen könnte. Von daher: Danke, danke, danke, Sarah, für dieses berührende und unterhaltende Leseerlebnis!

 

Fazit

Ein durch und durch wunderbarer und von der ersten bis zur letzten Seite überzeugender Liebesroman, der durchaus schwierige Themen aufgreift und den Leser von Kapitel zu Kapitel trägt, ohne dass er es wirklich wahrnimmt.

 

Sarah Saxx

Gleich mit ihrem Debütroman „Auf Umwegen ins Herz“ landete Sarah Saxx einen Amazon Kindle-Bestseller und lebt seither ihren Traum: Leser mit romantischen Geschichten tief im Herzen zu berühren und dieses gewisse Kribbeln auszulösen. Die 1982 im Sternzeichen Zwillinge geborene Tagträumerin liebt Milchkaffee, wilde Achterbahnfahrten und Jazzmusik.
Sarah schreibt, liebt und lebt in Oberösterreich und verbringt ihre freie Zeit am liebsten mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern. Q

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu