[Filmreview] Halloween-würdig? Es: Kapitel 2, Joker und The Rocky Horror Picture Show

ES 2 (2019)

Wenn man bedenkt, dass ich diesen Film und dahergehend auch den ersten dieser Dilogie nur sehen wollte, weil ich den Cast sehr liebe, ist es überraschend, dass ich mich doch von beiden Filmen recht unterhalten gefühlt habe. Dieser Abschluss der Geschichte des Clubs der Loser geht ganz schön lange, zieht sich meiner Meinung nach aber nicht unbedingt. Auch wenn viele Filler-Szenen ansprechen, habe ich es nicht so empfunden. Wenn man mich fragt, dann hat sich eher das Ende ganz schön gezogen. Noch dazu, das muss man leider sagen, gab es sehr viele Ungereimtheiten, bzw. Dinge, die noch immer unbeantwortet sind, was den Film als nicht vollends durchdacht dastehen lässt. Was ich jedoch hoch loben muss, ist der Cast: Vergleicht man die Jungdarsteller und die Hauptdarsteller dieser Fortsetzung, dann bin ich wirklich verflucht zufrieden und überwältigt von den Details, die bei der Auswahl beachtet wurden. Und ja, der Cast an sich ist ebenfalls unheimlich gut, egal ob jung oder alt. Einige Szenen und Wendungen konnten mich trotz Vorhersehbarkeit erschrecken oder gar zum Ende hin berühren. Man hätte vieles bedeutend schlechter machen können bei diesem Film, sicher aber einiges auch noch besser. Für Halloween ist der Gruselfaktor aber defintiv äußerst passend!

 

Joker (2019)

Ich bin mit hohen Erwartungen in diesen Film, wenn auch mit weniger Vorwissen als wohl die meisten. Ich habe weder den Trailer, noch den Batman – Film gesehen, sodass ich mich von der Geschichte vollkommen überraschen lassen konnte. Und zugegebenermaßen wurden all meine Erwartungen erfüllt, wenn auch nicht auf dieselbe Weise, wie ich es erwartet hatte. Der Film ist brutal und gewiss nichts für schwache Nerven, aber tatsächlich hatte ich Schlimmeres befürchtet. Die Handlung, die einzig und allein Arthur folgt, ist gut und bewegend. Man fühlt in jeder Sekunde mit dem Protagonisten, der auf grandiose Weise von Joachin Phoenix dargestellt wird, mit. Es ist meiner Meinung nach wirklich schwer, etwas zu finden, das man an diesem Film, an seinem Cast, seiner Message oder sonst etwas aussetzen kann. Noch dazu bleibt mir die Geschichte und einige Szenen noch tagelang in Erinnerung, regen mich sogar zum Grübeln und Theorien-Nachlesen an. Definitiv ein Film für Halloween, aber auch für den Rest des Jahres, denn wenn man es sich geben kann, dann sollte man diesen neuen den Joker thematisierenden und auf völlig neue Weise interpretierenden Film defintiv sehen.

 

The Rocky Horror Picture Show (1977)

Und auch ein Klassiker sollte in den letzten Wochen von meiner To-Watch-List gestrichen werden. Dieser Horror-/Comedy-/Science-Fiction – Film wollte schon lange von mir angesehen werden, den bereits vor vielen Jahren habe ich die Musik erstmals bei Glee gehört und entdeckt. Selbstverständlich kennt man die bekanntesten Songs aus dem Musikfilm, ohne auch nur einen Hauch einer Ahnung von der Handlung haben zu müssen, jedoch kann ich nun versichern, dass der Film mehr als diese paar guten Lieder zu bieten hat. Neben all dem Schrill und den schrägen Szenen und Begebenheiten, sind mir vor allem einige Zitate im Kopf geblieben, deren Tiefe ich in einem solchen unterhaltsamen Film wirklich nicht erwartet hatte. Selbstverständlich ist der Film aus heutiger Sicht nicht sonderlich grandios produziert, dafür aber in seinem Sein äußerst herausragend. Und für damals wie heute etwas Außergewöhnliches. Halloween? Ab jetzt jedes Jahr!

 

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu