[Rezension] Extended Hope: Hayley & Aaron von Sarah Saxx

Wozu braucht man einen Mann, wenn man einen originalgetreuen Abdruck des besten Stückes aus Latex in der Nachttischschublade hat und dieser noch dazu herausragende Dienste leistet? So zumindest denkt Hayley Adams, obwohl sie Aaron Guerra, dem Kumpel ihres Bosses, häufiger als sonst über den Weg läuft und er für ihr Sexspielzeug vor Jahren – ohne es zu wissen – Modell gestanden hat. Doch auch wenn Aaron charmant und sexy ist und seit Neuestem mit ihr flirtet, setzt sie alles daran, ihre Beziehung auf der freundschaftlichen Ebene zu belassen.

Hayley kann nicht leugnen, dass er eine gewisse Faszination auf sie ausübt, wäre da nicht der Familienfluch, der vielleicht auch auf ihr lastet. Zudem scheint Aaron ein richtiger Herzensbrecher zu sein und ist Gastgeber jener Partys, auf denen es keine Tabus gibt. Dass die Frauen völlig verrückt nach ihm sind, liegt also auf der Hand, und warum sollte er sich dann gerade für Hayley interessieren, an der das Außergewöhnlichste ihre rosaroten Haare sind?

Quelle, Leseprobe, Kaufen (Werbung)

 

Meine Meinung

Die Gefahr besteht natürlich immer, dass man nach einem grandiosen und in diesem Fall wirklich mehr als überzeugenden Reihenauftakt von den folgenden Bänden – insbesondere dem zweiten – enttäuscht wird. Vielleicht habe ich das Lesen dieser Fortsetzung, bzw. dieses zweiten Bandes deswegen unbewusst herausgeschoben, obwohl mir die Protagonisten Hayley und Aaron bereits im Auftakt positiv aufgefallen sind und mich auf ihre Geschichte neugierig gemacht haben. Und auch am Anfang dieses Bandes ist es mir nicht schwer gefallen, sie ins Herz zu schließen, denn Sarah Saxx hat mich mittels dieser beiden Charaktere und ihrer Art zu denken und auch zu leben in den ersten Kapiteln immer wieder zum Lachen gebracht und somit schnell ins Geschehen gezogen.

Leider ist meine Begeisterung für die Charaktere, vor allem für Hayley, und auch für die Handlung selbst nach einigen persönlichen Highlights schnell abgefallen. Zu schnell sind für meinen Geschmack die großen Worte – wenn auch nur im Kopf –  gefallen. Dabei kann ich durchaus verstehen, was Aaron an Hayley und auch anders herum findet, aber ihre Bereitschaft, den Rest ihres Lebens miteinander zu verbringen, ist doch etwas schnell ins Spiel gekommen. Noch dazu hat Hayley einige sehr üble Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht gemacht und wurde auch nicht gerade in dem Glauben an die wahre Liebe erzogen, sodass sie Drama in die beginnende Beziehung bringt, welche für mich im Gegensatz zu der im ersten Extended – Band wieder mehr aufgezwungen und zu langatmig wirkt. Da ist es kein Wunder, dass man als Leser – ähnlich wie wohl auch Aaron – eine leichte Genervtheit bezüglich Hayley an den Tag legt.

Nach einem sehr guten Einstieg in diese Geschichte, der mich mit wunderbaren, überraschend und erfrischend offenen Dialogen und viel Unterhaltung begeistern konnte, hat dieser Band unglücklicherweise stark nachgelassen. Auch wenn die Hoffnung immer mal wieder aufgeflammt ist und ich die letzten 100 Seiten auch gut und gerne am Stück lesen konnte, hat mich auch das Ende nicht sonderlich zufrieden zurück gelassen. Für meinen Geschmack, den Sarah normalerweise gut zu treffen vermag, war in diesem Roman einfach alles ein wenig zu viel. Oder an anderen Stellen etwas zu wenig, denn möglicherweise hätte ich mich auch später noch besser mit Hayley identifizieren können, wenn man hier oder da noch etwas mehr in sie oder gar ihre Vergangenheit hinein blicken hätte können.

 

Mein Fazit

Nach Band 1 war ich unglaublich begeistert, geradezu gehypet für diese neue Trilogie einer meiner liebsten deutschsprachigen Autorinnen, jedoch konnte mich dieser zweite Band leider nicht von sich überzeugen – dabei schienen Hayley und Aaron nur allzu vielversprechend. Dennoch schmälert dies nicht meine Vorfreude auf den dritten und finalen Band der Reihe, welcher erst im Oktober erschienen ist und noch in diesem Monat von mir gelesen werden wird!

 

Sarah Saxx

Gleich mit ihrem Debütroman „Auf Umwegen ins Herz“ landete Sarah Saxx einen Amazon Kindle-Bestseller und lebt seither ihren Traum: Leser mit romantischen Geschichten tief im Herzen zu berühren und dieses gewisse Kribbeln auszulösen. Die 1982 im Sternzeichen Zwillinge geborene Tagträumerin liebt Milchkaffee, wilde Achterbahnfahrten und Jazzmusik.
Sarah schreibt, liebt und lebt in Oberösterreich und verbringt ihre freie Zeit am liebsten mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern. Q (Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu