[Highlights] Die besten Bücher meines Jahres

Hallo, meine Lieben!

Ohne viel Vorrede möchte ich euch heute, passend zum letzten Tag des Jahres, meien Buch-Highlights des Jahres vorstellen. Ich habe wirklich viele grandiose Geschichten entdeckt und zu meiner Überraschung nach einigen sehr spärlichen Lesemonaten doch noch mein Jahresziel von 70 Büchern übertroffen, vor allem aber erreicht! Lasst gerne auch anschließend einen Kommentar da, erzählt mir, was eure Highlights waren oder welche Neuentdeckungen euch überraschen konnten.

 

Meine Highlights nach Monaten:

Januar:
Das Gold der Krähen – Leigh Bardugo

Februar: keines

März:
Mordsmäßig verstrickt – Saskia Louis

April:
Eden Bay: Ein bisschen Abenteuer, bitte! – Saskia Louis

Mai:
Scythe: Der Zorn der Gerechten – Neal Shusterman

Juni:
The Dark Between Stars – Atticus

Juli: keines

August:
What if it’s us – Becky Albertalli, Adam Silvera
Noah – Sebastian Fitzek
Extended Trust: Charlotte & Trenton – Sarah Saxx
Fünf Lieben Lang – André Aciman

September:
Ein ganzes halbes Jahr – Jojo Moyes
Gemina – Amie Kaufman, Jay Kristoff
Milk and Honey – Rupi Kaur

Oktober:
Big Little Lies – Liane Moriarty
Gut gegen Nordwind – Daniel Glattauer

November:
Wie du mich siehst – Tahereh Mafi

Dezember:
Alle sieben Wellen – Daniel Glattauer

———————————————————–

1 Gut gegen Nordwind – Daniel Glattauer
2 Das Gold der Krähen – Leigh Bardugo
3 Ein ganzes halbes Jahr – Jojo Moyes
4 Mordsmäßig verstrickt – Sasia Louis
5 Noah – Sebastian Fitzek

Ein Hörbuch, welches mich über alle Maßen überrascht und von sich überzeugt, mich geradezu in ein emotionales Chaos gestürzt hat, ist die Dilogie Gut gegen Nordwind/Alle sieben Wellen von Daniel Glattauer. Als der Film, den ich mittlerweile noch immer nicht gesehen habe, ins Kino gekommen ist, wollte ich die Geschichte dahinter unbedingt entdecken. Ohne jegliche Vorkenntnisse wurde ich mitten ins Geschehen gerissen und habe mich unsterblich in den Idee, den Schreibstil und die Charaktere verliebt! Einfach grandios!
Das Gold der Krähen ist die noch grandiosere Fortsetzung einer meiner absolut liebsten Jugendreihen und dessen Charaktere besetzen mittlerweile eine umfangreiche Pinnwand von mir auf Pinterest. Ich kann die Veröffentlichung der Grischa – Serie kaum erwarten!
Fitzeks Noah und Jojo Moyes Ein ganzes halbes Jahr sind schon fast Klassiker, welche ich unbedingt nachholen musste, und mittlerweile kann ich sehr gut verstehen, warum sie solche Erfolge in der Welt der Literatur geworden sind. Mich konnten sie vollkommen von sich überzeugen, jedes auf seine Weise.
Und selbstverständlich ist auch ein Abenteuer der Mordsmäßig – Reihe an der Seite von Louisa Manu und Joshua Rispo immer ein Highlight meines Jahres. Danke, Saskia, dafür! So humorvoll, spannend und außergewöhnlich in dieser Kombination!

———————————————————–

1 What if it’s us – Becky Albertalli, Adam Silvera
2 Big Little Lies – Liane Moriarty
3 Fünf Lieben Lang – André Aciman
4 Extended Trust: Charlotte & Trenton – Sarah Saxx
5 Gemina – Amie Kaufman, Jay Kristoff

Ich finde es sehr aussagekräftig bezüglich meines Leseverhaltens, das meine liebsten Bücher in diesem Jahr in englischer/originaler Sprache von mir gelesen wurden. Sowohl What if it’s us, als auch Big Little Lies sind Bücher, die mich von der ersten Seite an unterhalten, gepackt und mit Spannung erfüllt haben – auf die eine oder andere Weise. Sie beide erzählen Geschichten von starken und doch auf ihre Weise gebrochenen Persönlichkeiten, die dennoch nicht die Hoffnung verlieren, dabei sind sie doch allein im Genre so verschieden. Fünf Lieben Lang von einem meiner Lieblingsautoren André Aciman, dem ich dieses Jahr tatsächlich persönlich gegenüber treten und ein paar Fragen stellen durfte, hat mich emotional wieder auf eine atemberaubende Reise tief in den Kern der menschlichen Psyche geschickt und Gemina ist und bleibt einfach ein unglaubliches Erlebnis, ob in Englisch oder Deutsch! Und mit Extended Trust hat Sarah Saxx dieses Jahr mein neues Lieblingsbuch aus ihrer Feder, sowie einen fantastischen Auftakt einer neuen Trilogie veröffentlicht.

———————————————————–

1 Eden Bay: Ein bisschen Abenteuer, bitte! – Saskia Louis
2 Wie du mich siehst – Tahereh Mafi
3 Der Anfang zwischen Jetzt und Hier – Cara Mattea
4 Home Run zu Dir – Saskia Louis
5 Soulless – T.M. Frazier

In diesem Ranking hat Saskia Louis, eine meiner absolut liebsten deutschsprachigen Autorinnen, sogar zwei Plätze belegt, denn nicht nur Home Run zu Dir hat mich begeistern können, sondern auch der Auftrakt der Eden Bay – Trilogie. Einfach wundervoll und mal wieder so humorvoll, wie ich es von Saskia gewohnt bin.
Etwas tiefgründiger ist Cara Matteas Der Anfang zwischen Jetzt und Hier, das fantastische Finale einer Trilogie, die mich bereits über viele Jahre hinweg begleitet hat. Ich habe es genossen, nicht nur die Charaktere, sondern auch die Autorin selber in ihrer Entwicklung zu erleben. Und ähnlich wie in den Romanen von Diana Gabalon bewundere ich die Detailreiche in ihren Romanen, denn Cara/Sarah studiert selber Medizin und kann ihre Geschichte somit mit fundierten Wissen ausstatten.
Auch Wie du mich siehst ist ein äußerst tiefgründiger Roman, wenn er sich auch mehr an eine jugendliche Zielgruppe richtet. In meiner Rezension habe ich sogar den Wunsch geäußert, dass dieses Buch als Schullektüre in den unteren Stufen der Oberschule gelesen werden sollte, auch wenn man es dann wohl auf unangenehme Weise auseinander nehmen würde. Die Geschichte, sowie ihre Botschaften und ihre Charaktere haben mir äußerst gut gefallen und die Handlung konnte mich mehrfach positiv von sich überraschen.
Schlussendlich hat es noch Soulless von T.M. Frazier auf meine Liste geschafft, denn obwohl mich der Vorgängerband überhaupt nicht von sich überzeugen konnte, hat dieser Band wieder einiges rausgeholt und mich zum Ende hin wirklich umgehauen. Ich kann es nicht erwarten, im neuen Jahr auch endlich die trilogie rund um Preppy zu entdecken.

———————————————————–

Meine prägendsten Autoren/Autorinnen:

1 Daniel Glattauer – 2 Bücher gelesen
2 Saskia Louis – 4 Bücher gelesen
3 Nalini Singh – 5 Bücher gelesen
4 Diana Gabalon – 3 Bücher gelesen
5 Jennifer L. Armentrout – 5 Bücher gelesen

Obwohl ich lediglich zwei Bücher von Daniel Glattauer gelesen habe, ist er mit Abstand meine beste Neuentweckung von einem Autor im Jahr 2019. Seine Dilogie hat mich vollkommen mitgerissen, fertig gemacht und meine Gefühlswelt während des Hörens aufblühen lassen. Seine beiden Bücher kann ich jedem nur ans Herz legen und sollte von euch unbedingt auf die To-Read-Liste für 2020 gesetzt werden!

———————————————————–

 

So viel zu diesem kleinen Rückblick auf mein Jahr. Des Weiteren folgt demnächst auch noch mein Rückblick auf die von mir gesehenen Filme und Serien, also seid weiterhin gespannt! Aber jetzt wünsche ich euch ersteinmal einen

GUTEN RUTSCH!

(… und sehe euch hoffentlich im neuen Jahr wieder!)

 

Liebe Grüße, eure Sophia

2 thoughts on “[Highlights] Die besten Bücher meines Jahres

  1. Toller Rückblick! Ich kenne nur „Extented Trust“, das hat mich ziemlich positiv überraschen können. Und „What if it’s us“ legt schon auf meinem SuB, da freue ich mich wahnsinnig drauf :)

    Alles Gute für 2020!

    hier findest du meinen Jahresrückblick, falls du vorbei schauen möchtest :) Liebst, Lara.

  2. Hallo Sophia,

    Gut gegen Nordwind… Ja, das liegt noch hier, das sollte gelesen werden. Erst recht, wenn ich nur Gutes darüber höre. Du hast mich wieder daran erinnert. Im übrigen eine schöne Auswahl an Tops :-)

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu