[Filmreview] Halloween… Together in Paris.

Anastasia (1997)

Da meine Mitbewohnerin und beste Freundin mir diesen Film schon unzählige Male ans Herz gelegt hat, kam ich zuletzt nicht drum herum, ihn endlich mit ihr anzusehen. Auch wenn ich die Animation von Anastasias Gesicht am Anfang etwas schräg und eigenartig fand, habe ich mich schlussendlich daran gewöhnt. Auch Dimitris Haare haben mich manchmal ein wenig irritiert, dem Film selber aber keinen Abbruch getan. Die Lieder sind wunderschön, die Szenerie für damalige Verhätnisse ebenfalls unheimlich gut animiert und die Charaktere sind liebenswert und ihre Beziehung zueinander rührend. Der Film hat absolut alles, was heute einen guten Disney-Film ausmacht – nur dass es eben kein Disney-Film ist. Dennoch kann er sehr gut mithalten, wobei vor allem seine starke Protagonistin überzeugt.

 

The Nightmare before Christmas (1993)

Um eine weiteren Film von der Liste meiner noch nicht gesehenen Disney – Filme abzuhaken, noch dazu einen, der mir oft empfohlen wurde, lieh ich mir diesen Film bereits um die Halloween-Zeit des letzten Jahres von einer Freundin aus. Da seht ihr mal, wie lange ich brauche, um geliehene Dinge tatsächlich zu verwenden und schließlich zurück zu geben. Doch diesen Film wollte ich dann auch nicht alleine, sondern in Gesellschaft schauen, so zog sich der ganze Prozess noch etwas hin. Nun habe ich ihn jedoch endlich gesehen und kann ihn abhaken. Auch wenn er mir durchaus gefallen und mich unterhalten hat, denke ich nicht, dass ich ihn allzu oft erneut schauen werde. Vielleicht aller paar Jahre an Halloween, doch er ist nichts, was mich über alle Maßen beeindruckt hat. Jack und Sally sind durchaus tolle Charaktere, ebenso ist die Message, wenn mir auch sicher noch nicht bis ins letzte Detail klar, sehr schön. Gruselig und wunderbar die Zeit von Halloween bis Weihnachten überspannend bietet der Film ein paar sehr schöne Lieder – wobei mich Jack bei den Liedern auf dem Friedhof auf schräge Weise an Erik aus dem Phantom der Oper erinnert. Geht das noch jemandem so?

 

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu