[Rezension] Starry Night, Blurry Dreams – Sternenklare Nacht, wundersame Träume von Henn Kim *Rezensionsexemplar*

Willkommen in Henn Kims wunderschönem Universum – Diese Illustrationen entführen auf eine Reise in die Seele. Inspiriert von einem einzelnen Begriff, einem Foto oder Gegenstand fängt Instagram-Poetin Kim mit den schwarz-weißen Zeichnungen und ihren lyrischen Worten Emotionen und Szenen aus dem Alltag ein. Es sind Bilder, die trösten und Mut machen. Sie verbinden das Bekannte und das Surreale und eröffnen damit eine fantastische Welt, die tief berührt und einlädt, sich für einen Moment wegzuträumen. Die Texte wurden von Julia Engelmann wunderbar gefühlvoll ins Deutsche übertragen. Für alle Fans von Graphic Poetry und illustrierter Lyrik.

Quelle, Leseprobe, Kaufen

 

Was ich zu sagen habe…

Von Henn Kim hatte ich bisher noch nichts gehört. Erst ein Newsletter des Heyne Verlags legte mir diese Aufbereitung ihrer Bilder ans Herz. Und dieses berührten sie allemal. Mit einer Postkarte und zwei Kunstdrucken erhielt ich das kompakte Büchlein und las es noch am selben Abend. Darin gesellen sich die atemberaubend schönen Zeichnungen der Künstlerin mit treffenden Titeln zusammen. Diese wurden im englischen Original, aber auch der Übersetzung von Poetin Julia Engelmann abgedruckt. Sie war ein weiterer Grund für mich, das Buch erkunden zu wollen.

Mit ihren wiederkehrenden Motiven konnte mich Henn Kim für ihre Kunst gewinnen. Über die Seiten des Buches hatte ich das Gefühl, die Künstlerin kennenzulernen. Mittlerweile folge ich ihr auch auf Instagram und verschlinge weitere ihrer Werke. Doch allein mit dieser Auswahl an Bildern rührt sie mich zutiefst. Sie beginnt mit Niedergeschlagenheit, aber auch der Kraft weiterzumachen, weiterzuleben und weiterzukämpfen. Die Künstlerin setzt sich mit täglichen, internen Herausforderungen auseinander und verbildlicht diese auf wundervolle Art und Weise. Oft wurde sie dabei sicherlich von dunklen und erdrückenden Momenten in ihrem eigenen Leben inspiriert. Bei anderen Werken könnte auch erst der bekannte Titel gestanden haben und das Bild ihre neue, teils auch humorvolle Interpretation dieses darstellen. Manchmal haben mir die Übersetzung nur bedingt gefallen, doch die Mehrdeutigkeit englischer Poesie stellt wohl selbst Wortgigantin Julia Engelmann vor Herausforderungen. Umso mehr schätze ich die Entscheidung des Verlags, die Titel in beiden Sprachen abzudrucken.

 

verlieb dich zuerst in dich selbst
fall in love with myself first

 

Auch Romantik darf in einigen der Werken nicht fehlen, doch der Wille zur Selbstliebe überwiegt. Ich kann mir nur zu gut vorstellen und wünschen, dass weitere von Henn Kims Werken als Postkarten gedruckt werden. Diese aufbauenden, motivierenden und inspirierenden Bilder würde ich liebend gerne persönlich an einem jeden Tag mit mir herumtragen und mir vor Augen führen. Viel mehr noch: Ich würde sie gerne meinen Liebsten schenken, wenn diese einen harten Tag hatten oder nur schwer an sich selbst zu glauben vermögen. In den Werken von Henn Kim findet sich sicher eine jede und ein jeder von uns wieder, spürt die emotionale Erschöpfung der Tage hinter diesen Bildern, aber auch den Mut und die Aufbruchstimmung einiger anderer.

 

Fazit

Diese wundervoll und kompakt aufbereiteten Werke der Künstlerin – mit zusätzlicher, deutscher Übersetzung – rühren und motivieren an einem jeden Tag. Als Geschenk an sich selbst oder für die Liebsten kann ich dieses Buch nur sehr empfehlen. Ich habe die Emotionen und Erfahrungen – gelesen aus ihren wundervollen Zeichnungen – in mich aufgesogen und mich selbst nur allzu oft in ihnen wieder erkannt.

 

 


Die Autorin:

Henn Kim wurde 1982 in Südkorea geboren. Zwischen ihrem 17. und 19. Lebensjahr hörte sie wegen einer Depression auf zu sprechen. Die Kunst wurde ihr Sprachrohr und ihr Weg zurück ins Leben. Zunächst war sie als Grafikerin für ein Designbüro tätig, entschied dann aber, sich als Illustratorin und Künstlerin selbstständig zu machen. Seitdem arbeitet sie mit internationalen Marken und Unternehmen wie Nike, UNICEF und Vogue zusammen und stellt ihre Werke in Hongkong und Korea aus. Ihre Fans auf der ganzen Welt folgen ihr begeistert auf ihren Social-Media-Kanälen. Q

 

Die Übersetzerin:

Die Bestsellerautorin Julia Engelmann wurde 1992 geboren und nahm schon früh an Poetry Slams teil. Ein Video ihres Vortrags »One Day« beim Bielefelder Hörsaal-Slam wurde zum Überraschungshit im Netz und bisher millionenfach gelikt. Daraus entstand die Idee zu ihrem ersten Buch »Eines Tages, Baby«. Neben dem Slammen gilt ihre Leidenschaft der Musik. Alle ihre im Goldmann Verlag erschienenen Poetry-Bücher sind SPIEGEL-Bestseller. Q

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu