[Rezension] Ein Kuss für Clara von Sarah Saxx

Clara Fontaine, Bürgermeisterin des malerischen Städtchens Greenwater
Hill, steht vor einer schwierigen Aufgabe: Die Einwohnerzahl muss
steigen – sonst ist sie nicht nur ihren Job los, sondern ihre geliebte
Heimat fällt auch noch dem schmierigen Bürgermeister des Nachbarorts in
die Hände.
Doch das Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Schulkollegen Aiden Fletcher,
der sich auf liebenswerte Weise in ihr Herz schleicht, bringt
Abwechslung in ihren gestressten Alltag. Und durch eine glückliche
Fügung rückt auch die Rettung der Stadt und ihres Amtes in greifbare
Nähe.
Alles scheint perfekt, bis Clara feststellen muss, dass Aiden nicht der
ist, für den sie ihn gehalten hat. Diese Erkenntnis wirbelt nicht nur
ihr Liebesleben durcheinander, sondern gefährdet auch ihre berufliche
Mission … Q
(Werbung)
Sarah Saxx, Band 2
216 Seiten, 11 Kapitel, Taschenbuch
8,99€, ISBN 978-3741209543, Kaufen, Leseprobe
(Werbung)

Sarah Saxx

Gleich mit ihrem Debütroman „Auf Umwegen ins Herz“ landete Sarah Saxx
einen Amazon Kindle-Bestseller und lebt seither ihren Traum: Leser mit
romantischen Geschichten tief im Herzen zu berühren und dieses gewisse
Kribbeln auszulösen. Die 1982 im Sternzeichen Zwillinge geborene
Tagträumerin liebt Milchkaffee, wilde Achterbahnfahrten und Jazzmusik.Sarah schreibt, liebt und lebt in Oberösterreich und verbringt ihre
freie Zeit am liebsten mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern. Q
(Werbung)

Meine Meinung

Der zweite Band der Greenwater Hill Lovestories konnte meiner Meinung nach leider nicht ganz mit seinem Vorgänger mithalten, was dem Lesevergnügen jedoch keinen Abbruch getan hat. Clara kennen wir ja bereits aus Band 1, wo ich sie wirklich sehr mochte, aber auch Aiden schließt man bereits nach wenigen Seiten in sein Herz. Er ist süß, witzig und auch ein wenig verpeilt. Vor allem das Bild, wie er sich verunsichert den Nacken reibt, bekommt man nicht mehr so schnell aus dem Kopf. Ich persönlich liebe Aiden und Claras erstes Wiedersehen im Grill. Ich liebe es, wie Aiden flirtet, auch wenn er vielleicht einen Tick zu viel gibt, was ihm im Nachhinein jedoch selbst bewusst wird. Auch wenn ich den Anfang insgesamt etwas zu schnell finde, geht das Brickeln zwischen unseren beiden Protagonisten sicher auch in den Leser über.
„Also jetzt weiß ich wieder, was ich die letzten zwölf Jahre vermisst habe. Weltherrschaft… Das muss ich mir merken!“
– Aiden zu Clara, S. 17
Auch wenn ich den zweiten Band dieser Reihe noch immer besser gelungen finde als Sarah Saxx‘ „Chloe und Hugh – A place to remember“, hat mich leider bei beiden ziemlich gestört, wie sehr es schlussendlich um Geld ging. Auch wenn allen das angeblich doch egal ist, dass der eine in der Beziehung halt bedeutend mehr verdient als der andere. Dennoch muss es irgendwie immer wieder aufgegriffen werden. Dabei finde ich doch einfach das Zusammensein und die Konversationen von unseren Protagonisten toll. Dass sie sich schon so lange kennen und sich immer mochten, wenn nicht sogar mehr, bis sie sich dann aus den Augen verloren haben, ist doch eine schöne Geschichte. Da ist das Geld doch ziemlich nebensächlich.
„Verdammt, jetzt küss mich endlich, Aiden!“
– Clara, S. 65
Insgesamt konnte mich dieses Buch an den drei Abenden, an denen ich es gelesen habe, sehr gut unterhalten. Ich kann mir sogar vorstellen, dass ich es an einem einzigen Abend oder Tag geschafft hätte, wäre ich nicht immer wieder abgelenkt wurden, denn dieser Roman lässt sich wirklich federleicht und unterhaltend lesen. Typisch Sarah Saxx eben. Trotzdem konnte er mich nicht so vollends überzeugen wie sein Vorgänger, den ich einfach geliebt habe. Die Wendungen waren etwas vorhersehbar, was in einem Liebesroman ja aber nicht einmal immer etwas Schlechtes ist. Jedoch konnte ich mich hier nicht so sehr auf die „Überraschungen“ freuen wie in „Ein bisschen mehr als Liebe„.

Fazit

Ein für mich leider im Gegensatz zu Band 1 etwas enttäuschender, aber dennoch sehr unterhaltender und schöner Liebesroman, der erneut in Greenwater Hill spielt. Selbstverständlich spielt auch wieder die Stadt und die finanziellen Probleme dieser, um die sich Clara als Bürgermeisterin kümmern muss, eine Rolle. Jedoch möchte ich euch an dieser Stelle nicht spoilern und wünsche euch ein paar schöne Stunden mit Aiden und Clara. Und ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf Dean, der uns im nächsten Band noch intensiver interessieren wird.
Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an Sarah Saxx!
Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu