[Highlight] 2017/ 2. Quartal

Hallo, liebe Leser!
In der zweiten vollständigen Dezember – Woche liefere ich euch heute meine nächsten Highlights des Jahres 2017. Heute betrachten wir einmal die Monate April, Mai und Juni, also bis zur Jahreshälte. Erneut habe ich euch drei ganz besondere Bücher herausgesucht, die mein Herz höher schlagen lassen haben und mir wundervolle Lesestunden geschenkt haben.

————————————————————————

Maybe Someday – Colleen Hoover (Mai)

Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen
Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde,
die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue
Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren
eine feste Freundin: Maggie – hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und
dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu
helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die
Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts
gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu
unterdrücken versuchen – vergeblich.

Meine Rezension

 

————————————————————————

To the stars: Wenn du die Sterne berührst

– Molly McAdams (Mai)

Harlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein
Versprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein
können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an
ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen
geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine entsetzlich
verhängnisvolle Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat.
Wird Knox ihr je verzeihen können – oder ist es bereits zu spät?

Meine Rezension

————————————————————————

New York Diaries: Phoebe – Ally Taylor (Mai)

Die Erfolgsserie geht weiter – der neue Roman von Ally Taylor aus der
Reihe „New York Diaries“: zwei Fremde in einem Flugzeug, zwei
vertauschte Koffer und das große Glück.
In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer
große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst
erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf
dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom
Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit
ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern
finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie
am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den
Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.

Meine Rezension

————————————————————————

 

Erstaunlich, dass all diese drei wundervollen Bücher in einem Monat von mir gelesen wurden. Und ich kann sie euch alle nur wärmstens ans Herz legen!
Wer von euch hat denn bereits einen dieser drei packenden Liebesromane gelesen?
Dann bis in einer Woche!
Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu