[Dies und Das] Woche #8 in 2021

Hallo ihr gleichgesinnten Buchliebhaber,

der Februar nähert sich bereits dem Ende und das Wetter spielt auf die wundervollste Weise verrückt, findet ihr nicht auch? Endlich kam wieder die Sonne tatkräftig zum Einsatz, ließ die Massen an Schnee in Sekundenschnelle dahinschmelzen und uns alle mit Frühlingsgefühlen zurück. Derzeit hält mich kaum etwas drinnen, ich will raus laufen, raus um zu picknicken, raus um einfach die Wärme der Sonne auf meiner Haut zu spüren. Nach diesen Wochen der Kälte haben wir uns das definitiv verdient, oder? Zum Glück wohne ich nicht allzu zentrumsnah und habe direkt hinter unserer Wohnung nicht nur Schrebergärten, sondern auch einen nahegelegenen Kanal und Park/Wald. Was will man bei solchen überraschend warmen Temperaturen mehr, um nach draußen zu gehen, aber dennoch von anderen Menschen Abstand zu halten. Nichts geht über Kuchen auf unserem Südseiten-Balkon oder gar bei einem Picknick an der Neuen Luppe. Wie habt ihr die ersten warmen Tage des Jahres verbracht?

Gestern habe ich das erste Mal auf dem Balkon gesessen und gelesen, während die Sonne mich wärmte. Für mich ist dies eines der schönsten Gefühle. Hinzu kommt, dass mir Eine andere Vorstellung vom Glück von Marc Levy, mein aktuelles Buch, einfach unheimlich zusagt und ich geradezu durch die Seiten fliege. Vermutlich habe ich es bereits beendet, wenn dieser Post erscheint. Des Weiteren habe ich in der vergangenen Woche Sarah J. Maas‘ Novellensammlung The Assassin’s Blade beendet und auch bereits die Rezension dazu verfasst, die euch mit meiner Meinung zu Das Flammende Kreuz von Diana Gabaldon – ja, auch dieses Hörbuch habe ich endlich, endlich beendet – am 7. März erwartet. Was ich euch aber bereits jetzt liefern kann, ist die Rezension zu Dangerous Rush: Gefährliche Liebe von S.C. Stephens, einer Fortsetzung, die durchaus Gutes und Schlechtes für seine Leser bereithält. Außerdem habe ich euch in der letzten Woche neue Rezepte für die Schnelle Küche online gestellt, die euch hoffentlich ebenso begeistern können werden wie sie es bei mir vermocht haben.

Quelle

Nachdem ich die erste Staffel von Peaky Blinders beendet hatte, nahm ich mir als nächste die von Staged vor – der Online-BBC-Serie mit Davit Tennant und Michael Sheen sowie einigen grandiosen Überraschungsgästen. Diese sechs Folgen haben es immer wieder vermocht, mich lauthals zum Lachen zu bringen, mich aber auch unerwartet oft zum Innehalten gebracht oder gar emotional gestimmt. Bei einer Folgenlänge von etwa 15 Minuten hatte ich das wirklich nicht kommen sehen, aber umso mehr die offene und zum Teil auch angespannte Beziehung zwischen den Hauptdarstellern unheimlich genossen. Leider gibt es bisher nur eine weitere Staffel mit nur sechs weiteren Folgen, die ich mir gut einteilen muss, denn danach werde ich dieses Duo leider erst einmal wieder missen müssen – es sei denn ich schließe ein Rewatch von Good Omens an. Wer weiß… Zudem haben wir die Spin-Off-Serie Snowpiercer mit Jennifer Connelly, Daveed Diggs und irgendwie auch Sean Bean angefangen, wobei letzterer bisher (3 Folgen) nur als Stimme, jedoch nicht als Person aufgetreten ist. Ob der für seine tragischen Tode bekannte Schauspieler es dieses Mal sogar vermocht hat, noch vor Beginn der Handlung zu sterben? Wir werden es sehen. Bisher hat mich die Serie trotz des interessanten Settings noch nicht vollends gefangen genommen oder überzeugt, auch wenn sie durchaus spannend und gut dargestellt anmutet. Ich denke, die Handlung hat bereits jetzt einiges zu bieten und wird nur noch aufreibender werden, deswegen bleibe ich definitiv dran und berichte euch dann kommende Woche mehr.

Ab heute dürfen sich zudem alle Disney+-Abonnenten auf neue Serien und Filme von dem amerikanischen Anbieter Star freuen, die der Streamingdienst aufgenommen hat. Besonders gespannt bin ich auf Love, Victor. Diese Serie basiert auf den Creekwood-Büchern von Becky Albertalli und spielt nach Simon vs. the Homo Sapiens Agenda bzw. Love, Simon. Bereits der Trailer mutet unheimlich witzig, aber auch berührend an, sodass ich es kaum erwarten kann, diese Serie in Angriff zu nehmen. Ebenso möchte ich demnächst The Queen’s Gambit und die zweite Staffel Peaky Blinders weiterschauen.

Quelle

In der vergangenen Woche hat mich auf den Ohren noch eine Spotify-Playlist zum Valentinstag begleitet, die ich gut balanciert und sehr anregend fand. Sie hat mich das ein oder andere Lied zu meinen eigenen Playlisten, die ich für meine Schreibprojekte erstelle, hinzufügen lassen. Zusätzlich habe ich endlich mal wieder die Lieder von Kate Voegele gehört, die ich vor Jahren bereits kennen- und liebengelernt habe, als ich One Tree Hill das erste Mal angesehen habe. Während ich wieder Kates wundervoller Stimme und ihren berührenden, aber auch unterhaltsamen Texten lausche, habe ich zugleich wieder Lust, diese Serie, die meine Jugend wohl am meisten geprägt hat, erneut anzusehen. Habt ihr Serien, aus denen ihr wohl niemals herauswachsen wollt oder werdet? One Tree Hill und Supernatural sind definitiv meine zwei Lieblingsserien, von denen ich mir auch nicht vorstellen kann, dass sie jemals ihren Reiz für mich verlieren werden. Dafür habe ich zu viel mit ihnen erlebt und durchgestanden.

Für die letzte Woche dieses Monats habe ich mir noch vorgenommen, ein weiteres Hörbuch, Print und vielleicht zwei Kochbücher zu lesen, die noch auf meiner Rezensionsliste stehen. Nun da ich mich auch wieder als glückliche Besitzerin eines eReaders bezeichnen darf, möchte ich außerdem spätestens im März wieder anfangen, intensiv eBooks zu lesen. Davor habe ich mich viel zu lange gedrückt. Drückt mir die Daumen, dass ich bald wieder auf Hochtouren lesen kann, auch wenn ich bedruckte Seiten immer vorziehen werde, und meinen SuB dort verringern kann.

 

Bis dahin wünsche ich euch ein paar wundervolle sonnige Tage. Geht nach draußen, so oft und so gut es euch möglich ist, denn wir wissen bei so rasanten Wetterumschwüngen wahrlich nicht, wie lange wir dieses Wetter genießen können werden. Vielleicht ereilt uns dann im März noch einmal eine Winterfront.

 

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu