[Dies und Das] Woche #50 in 2021 *Unbezahlte Werbung*

Hallo ihr Buchverrückten,

kommt es euch auch so unfassbar vor, dass wir uns in der fünfzigsten Woche dieses Jahres befinden? In etwas mehr als zwei Wochen ist das Jahr vorbei und viele hängen gedanklich noch immer in dem Chaos von 2020 fest. Ich blicke derzeit ebenfalls relativ häufig zurück, aber auch auf die vergangenen 12 Monate sowie auf die kommenden. 2022 wird einige Abenteuer für mich parat halten und mir viele neue Erfahrungen, aber auch Herausforderungen schenken. Wie immer soll dabei der Blog und das Lesen nicht auf der Strecke bleiben. Momenten plane ich deswegen schon meine nächste Lesechallenge, aber auch etwas Schönes zum Jahresabschluss für euch. Schaut auf jeden Fall diesen Donnerstag wieder vorbei!


 

Was ich gelesen habe…

Die letzte Woche war trotz weniger Kurse nur minimal weniger stressig, sodass ich nicht bedeutend mehr zum Lesen gekommen bin. Ich stecke noch immer am Anfang von Sarah Saxx‘ Speed me up. Zugleich höre ich Chris Colfers finalen Band der Land of Stories-Reihe. In Der Kampf der Welten kommen alle gesammelten Schurken und Helden für eine finale Schlacht zusammen, in der die Geschwister auf verschiedenen Seiten positioniert sind. Ob das gut für sie ausgehen wird? Der Prolog hat bereits viel Spannung aufgebaut.

Ich hoffe, beide Geschichten bald zu beenden, bin anhand des Hörbuchformats bei Colfers Buch jedoch zuversichtlicher. Des Weiteren komme ich derzeit schneller in einem eBook voran, welches ich am Freitag auf dem Weg zu meiner Mom begonnen habe. In In all deinen Farben von Boli Babalola werden seit Jahrhunderten erzählte Liebesgeschichten neu aufgelegt und in einigen Punkten modernisiert. Die Autorin erzählt von einer Karriere-machenden Psyche, einer gemeinen Venus und anderen bekannten Frauengestalten und ihren Liebesbeziehungen.

 

Was ich gesehen und gehört habe…

Auf den Ohren hatte ich zumeist tatsächlich Weihnachtsmusik. Verschiedene Playlists von Spotify versüßten mir das Plätzchenbacken und ~essen. Zudem hatte ich mal wieder einen kleinen Hype auf das Musical Be More Chill, welches ich dieses Jahr live erleben durfte. Mit jedem weiteren Hören gefällt es mir sogar noch besser, obwohl nichts an die live-Erfahrung herankommt.

In der letzten Woche startete ich mit meiner Mitbewohnerin eine neue Serie, nachdem wir die erste Staffel One Tree Hill beendet hatten. Hawkeye verbindet unserer Meinung nach bisher wundervoll die Vorweihnachtszeit mit Humor und Action. Wir haben bisher zwar nur die ersten beiden Folgen gesehen, doch diese konnten uns begeistern und gespannt auf Weiteres machen.

Des Weiteren rewatchte Scham Freitagabend – gemeinsam mit meiner Mom – die finale Staffel Haus des Geldes. Bereits ein Tag nach deren Veröffentlichung habe ich sie durchgesuchtet. Ich wollte sie jedoch erneut ansehen und auf offene Fragen untersuchen. Jene, die ich noch hatte, erschienen mir angesichts der Ausgeklügeltheit der Serie irgendwie unpassend. Tatsächlich haben sie sich auch beim zweiten Ansehen geklärt und ließen sich auf meine sinkende Aufmerksamkeit beim ersten Schauen zurückführen. Insgesamt kann ich von dieser Serie und deren finalen Folgen nur schwärmen. Ich liebe es, dass die letzten fünf Folgen wieder dorthin zurückgekehrt sind, wo die Serie uns eins abgeholt hat. Ausgeklügelt, durchdacht, emotional, aber genial. Der vorherige Teil war mir etwas zu action-, gar kriegslastig, doch nun galt wieder Köpfchen statt Gewalt. Das habe ich unheimlich genossen. Viele Kreise schienen sich nun zu schließen, wundervolle Parallelen wärmten mein Herz. Wir verfolgten die Geschehnisse innerhalb, vor allem aber außerhalb der Bank mit angehaltenem Atem. Ich freue mich unheimlich, dass die Serie einen so grandiosen, pompösen und doch glaubhaften Abschluss gefunden hat. Diese nicht-blutsverwandte Serienfamilie, zu der ich liebend gerne zurückkehre, hat einen Platz in meinem Herzen sicher.

 

Was ich gegessen habe…

Bild 1: Vollgefuttert mit viel zu vielen Plätzchen verlangte es mir dann Abends oftmals nach etwas Kleinem, aber Herzhaftem. Diesen Salat peppte ich mit Like Döner, vesta Feta und Aioli Mayo von Heinz auf.

Bild 2: Diese Karotten-Ingwer-Suppe nach dem Rezept von Rewe servierten wir mit Kürbiskernen und den Wienern von enerBio.

Bild 3: Hier kamen verschiedenste Sachen in den Ofen. Wir aßen Süßkartoffel Pommes, verschiedene Nuggets, selbst-gemachte Sour Cream, Gewürzgurken sowie fitgreenminds Vegan BBQ Ribs. Bunt zusammengewürfelt, aber unglaublich lecker und ein tolles Finger Food für eine gemütliche Runde.

Bild 4: Dieses Frühstück steht stellvertretend für alle in dieser Woche, die ich mit den Snacks aus meinem dm-Adventskalender getoppt habe. Die darin vertretenen schokolierten Früchte und Nüsse sind der Hit als Topping. Hier servierte ich sie auf dem Spekulatius Apfel Quark Auflauf von yummy.andfit.

Bild 5: Am letzten Donnerstag gab es des Weiteren ein British Breakfast zum Mittag. Scrambled Tofu, Baked Beans, gebratene Tomatenscheiben und Avocado wurden dieses Mal von einem Grillkäse von violife begleitet.

 

Getestete Produkte im Preis-Leistungs-Verhältnis:

Köttbullar von Greenforce (Edeka) – PL: 8/10
bedda scheiben britisch style von bedda (Edeka) – PL: 10/10
BIO Brokkoli Nuggets von Bioland (Lidl) – PL: 7/10
LikeNuggets von likeMeat (Rewe) – PL: 9/10
LikeDöner von likeMeat (Rewe) – PL: 9/10
Tofu & Seitan Wiener von enerBIO (Rossmann) – PL: 7/10
Frische Genuss leicht von simplyV (Edeka) – PL: 9/10
Kokos Kokos von Livi’s kleine Helden (Foodiest) – PL: 8/10
Zimtmandeln umhüllt in heller Choc (dm) – PL: 9/10
Süßkartoffel Pommes von Harvest Basket (Lidl) – PL: 8/10
Mediterranean Style Grill Me! von violife (veganz) – PL: 7/10
veSta von Safos (Kaufland) – PL: 8/10
Vegan Mayo Aioli von Heinz (Edeka) – PL: 7/10

 


Wenn ihr genauso wenig glaubt, genug Bücher zu haben, wie ich, dann solltet ihr unbedingt am Donnerstag und in der kommenden Woche wieder vorbei schauen. Dann stelle ich euch meine Jahreshighlights vor und habe eine Überraschung für euch. Bis dahin empfehle ich euch zudem, meine Rezensionen zu Mordsmäßig gerädert sowie Liebe und andere Ideen von Saskia Louis zu lesen. Am vergangenen Donnerstag habe ich außerdem meine Erfahrungen und Erlebnisse (auf der ComicCon) in Stuttgart mit euch geteilt. Schaut vorbei, hinterlasst mir einen Kommentar und teilt darin gerne eure eigenen Highlights.

 

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu