[Dies und Das] Woche #37 in 2022

Hallo ihr Buchverrückten,

mal hat es geregnet, mal hat die Sonne geschien. Mir war das Wetter zumeist aber egal, denn ich war am Lesen oder Arbeiten. Beides hat sich ganz wunderbar ausgeglichen und ich durfte wundervolle Geschichten entdecken. Ihr dürft seit dieser Woche auch zwei neue Rezensionen auf meinem Blog entdecken. Pernille Hughes Zehn Jahre du und ich hat mich erst spät richtig begeistert, aber mir dann eine wundervolle Lesezeit geschenkt. Hingegen konnte die Graphic Novel zu Schöne Neue Welt meine Erwartungen und Hoffnungen fast alle erfüllen.

 

Was ich gelesen habe…

Zuerst las ich die zusätzlichen Kurzgeschichten in der zehnjährigen Jubiläumsausgabe von Richelle Meads Vampire Academy. Danach war ich mal wieder so begeistert von und verliebt in den Schreibstil der Autorin und ihre Art, Charaktere zu schreiben, dass ich weitere ihrer Bücher bestellte. So zogen Band 1 und 2 von Richelle Meads Age of X-Reihe bei mir ein. Um Versandkosten zu sparen, packte ich auch Aurora Burning von Jay Kristoff und Amie Kaufman und Das Lied der Nacht aus C. E. Bernards Wayfarer-Reihe in den Warenkorb. Zudem ist mir Sommer mit Yashar von Jana Maris und Knistern im Schneesturm von Saskia Louis ins Haus geflogen.

Natürlich habe ich aber nicht nur neue Bücher angehäuft. In unserem Universum sind wir unendlich von Sarah Sprinz habe ich sogar in nur drei Tagen durchgelesen. Es hat mich von der ersten Seite an mitgenommen und zuletzt sogar einige Tränen vergießen lassen. Ebenso rühren konnte mich Sarah Maries himmelhochjauchzend gedankenvertieft. Diese Gedichtsammlung überzeugt nicht nur mit Worten sondern auch mit wundervollen, simplen und doch bewegenden Illustrationen.

 

Was ich gehört habe…

Hier führe ich dieses Mal mein derzeitiges Hörbuch auf, um den oberen Abschnitt zu entlasten und diesen zu bereichern. The Stories We Write von Olivia Dade wurde mir über Netgalley bereitgestellt, jedoch vergaß ich, es herunter zu laden. Nun hörte ich es über Spotify, wenn auch in einfacher und somit recht langsamer Geschwindigkeit. Nichtsdestotrotz hat es mich unterhalten und mit einigen Klischees und Vorurteilen wunderbar aufgeräumt. Ob ich jedoch weitere Bände der Reihe hören oder lesen werde, bleibt abzuwarten.

Außerdem lernte ich in dieser Woche endlich mal wieder etwas über Mythology – nämlich über Gilgamesh, der vermutlich vielen (wie auch mir) bisher unbekannt ist bzw. war. Natürlich durfte auch die neue Folge Drama Queens zu Episode 3×15. Außerdem erfuhr ich vieles über Supernatural’s Dead Man’s Blood, Salvation und Devil’s Trap.

 

Was ich gesehen habe…

Die ersten vier Folgen The Sandman (2022) haben mich vollkommen mitgenommen und überzeugt. Ich freue mich auf alle weiteren Kapitel dieser Geschichte. Der Cast ist grandios und vor allem Tom Sturridge ist fantastisch als Morpheus.

Die halbe zweite Staffel von Bridgerton sah ich mir mit meiner Mitbewohnerin an. Ich bezweifele, dass wir diese in der kommenden Woche beenden werden, aber im September schaffen wir es sicher noch.

Bevor die Serienadaption meiner liebsten Buchreihe am Donnerstag offiziell auf Peacock startet, sahen wir uns noch einmal Vampire Academy (2014) an. Dieser Film ist leider weder gut aufbereitet in der Story, noch bietet er überzeugende Dialoge. Einzig Rose und Christian finde ich treffend gecastet und dargestellt. Auch Sonya Karp konnte mich überzeugen, wurde aber schlussendlich auch zerrissen und von der Vorlage entfremdet.

 

 

Beim Filmfest in Leipzig sah ich mit zudem Bullet Train (2022) für nur 5€ an. Im Nachhinein hätte ich aber auch bedeutend mehr Geld gezahlt. Der Film ist einfach grandios. Begonnen mit der Cast, die sich in ganz neuen Rollen präsentiert, bis hin zur wendungsreichen Handlung. Brad Pitt überzeugt genauso sehr wie Neuling Joey King. Aaron Taylor-Johnson und Brian Tyree Henry sind ein grandioses Team, welches den Film gleichzeitig unterhaltsam und rührend macht. Zudem treten zahlreiche Schauspieler in kurzen Cameos auf und überraschen die Zuschauer*innen. Ich habe den Film von der ersten bis zur letzten Minute genossen und würde ihn gerne erneut sehen und nach Easter Eggs untersuchen.

 

Was ich gegessen habe…

1/2: Diese Leckereien (vegane Ente und vegane Hähnchenschenkel) habe ich bei Gao Vegan in Leipzig genossen. Einfach grandios!

3: Diesen Cheesecake buk ich selbst, wenn auch mit der Bauckhof-Backmischung. Darauf landete zu stark verdünnte Schokosauce, Mandelmus und Blaubeeren. Die Konsistenz war grandios und das Topping ebenso 😀

4: Diese Bowl nahm ich mir zur Wettkampfvorbereitung mit ins Kino. Dort konnte ich somit ein sehr leckeres, aber auch sehr proteinreiches Stück Kuchen gönnen. Inspiriert wurde das Ganze von yummy.andfit.

5: Hier improvisierte ich eine leckere Tomatensauce aus Zwiebeln, Knoblauch, Erbsen, gehackten Tomaten und Frischkäse. Gut gewürzt war diese eine perfekte Ergänzung zu Pasta.

6: Mein Frühstückshighlight war definitiv diese Baked Oats. Im Kern befand sich eine Mischung aus Vanille-Proteinpulver und Jogurt, oben drauf landeten Bananen, Blaubeeren, Mandelmus und etwas Schoki. Die Konsistenz war super und abgerundet mit etwas Crunch.

 

Neue Produkte:
*Unbezahlte Werbung*

Vegane Früchte von enerBio (Rossmann) – super
Blue Raspberry von Sour Patch Kids (Land of Sweets) – grandios
Pudding auf Kokosbasis Schoko von Müller (Kaufland) – super
Schneller Käsekuchen mit Haferflocken-Boden von Bauckhof (Denn’s) – super
Bohnen, Chia mit Quinoa & Gemüse von Feelgood (Penny) – super
Vegan Filled Cookie Cherry Banana Flavour von IronMaxx (Lidl) – grandios
Veo Mango Maracuja von Ehrmann (Kaufland) – super
Linseneintopf von enerBio (Rossmann) – super
Vegan Filled Cookie Blueberry Chocolate Muffin Flavour von IronMaxx (Lidl) – grandios
Veganes Linsen Dal mit Tomaten von dmBio (dm) – super

 


Der September ist mein letzter und irgendwie auch erster Monat, in dem ich machen kann, was ich möchte. Bald geht es (wieder) in die Uni oder ins Arbeitsleben. Umso mehr möchte ich nun aus diesen Tagen machen. Ob ihr nächste Woche von mir hört, weiß ich noch nicht genau. Rezensionen zu Büchern von Casey McQuiston werden allemal erscheinen. Ein Wochenrückblick steht jedoch noch in den Sternen. Am Montag geht es für mich in den Urlaub udn ich freue mich ungemein darauf. Bis dahin werde ich lesen, Serien schauen und arbeiten. Ich möchte auch weiter an meinen Manuskripten arbeiten. Mal schauen, was ich alles davon schaffe. Euch allen eine wundervolle Lesewoche!

 

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu