[Dies und Das] Woche #45 in 2022

Hallo ihr Buchverrückten,

wie nicht anders zu erwarten war meine letzte Woche erneut sehr unilastig und bot dementsprechend wenig Freizeit. Daher wird auch dieser Post sich wieder auf das Wesentliche beschränken. Zumindest konnte ich letzten Montag einen wundervollen, fast vollkommen freien Tag mit Freund*innen verbringen. An Halloween oder am Reformationstag, wie ihr wollt, haben wir zusammen Echoes gelöst und gekocht, uns sogar verkleidet und coole Bilder gemacht. Diese teile ich mit euch noch in den kommenden Tagen auf Instagram.

 


Was ich gelesen habe…

Obwohl ich selbst wenig zum Lesen gekommen bin, durfte ich für die Uni einiges Neues entdecken. Willa Cathers O Pioneers! werden wir heute, am Dienstag, im Kurs besprechen. Dieses Buch fängt wirklich wunderbar die wilde, ungezügelte, amerikanische Landschaft des 19. Jahrhunderts ein. Auch die Charaktere wuchsen mir ans Herz – umso mehr schmerzten mich die finalen Entwicklungen. Dieses Buch war definitiv eine der angenehmeren Lektüren für die Schule/Universität.

Ansonsten habe ich nur wenige Seiten in Anne Eekhouts Mary gelesen. Ob ich dieses in der kommenden Woche beenden werde? Nach Volume 1 von Rachel Smythes Lore Olympus, das ich an einem Abend verschlungen habe, schließe ich die Fortsetzung sicher noch in den nächsten Tagen an. Außerdem habe ich unterwegs double booked von Lily London begonnen und die ersten 7,7% bereits sehr genossen.

Neu eingezogen sind bei mir Aiden Thomas‘ Wendy & Peter und Prison Healer 2: Die Schattenrebellin von Lynette Noni.

 

Was ich gehört habe…

Neben den neuesten Folgen von Drama Queens und Die Buchcouch, habe ich The Magnus Archives um einige folgen fortgesetzt. Die Folge Behind the Books mit Nena Tramountani weiter dazu motiviert, ihre Bücher möglichst lesen zu wollen. Ebenfalls auf den Ohren hatte ich Amie Kaufman und Meagan Spooners ersten Band von The Other Side of the Sky. Die Göttin und der Prinz werde ich sicher in den nächsten Tagen beenden können.

 

Was ich gesehen habe…

Am Wochenende sah ich mir ganz entspannt das Finale von The Masked Singer an. Leider war ich mit dieser Staffel aber nicht ganz so engaged wie mit den vorherigen. Umso mehr konnten mich bereits die ersten zwei Folgen von The Nevers begeistern. Diese feministisch anmutende Fantasy-Serie wird mich bestimmt auch in den letzten vier Folgen begeistern. Des Weiteren habe ich ein paar Folgen der vierten und nun auch offiziell letzten Staffel von Westworld angesehen. Noch immer bin ich nicht durch, aber die Spannung wird tatsächlich immer größer. Nächste Woche kann ich euch sicher meine abschließende Meinung verkünden.

 

Was ich gegessen habe…

 

1: Das einzig herzhafte Gericht dieser Woche, das ich euch vorstelle, besteht aus veganen Cordon Bleu und dem unheimlich leckeren Kartoffelsalat, den Food for Future nun ebenfalls anbietet. Dazu brieten wir Gemüse einer französischen Mischung an.

2: Die Backmischung von biovegan habe ich euch letzte Woche bereits empfohlen. Auf den gebackenen Muffins platzierte ich dann noch etwas aufgeschlagene Rama-Schlagcreme mit biovegan-Lebensmittelfarbe und Puderzucker. Kakaohaltig und dann wundervoll süß abgerundet begeisterten diese Cupcakes alle meine Gäst*innen.

3: Diese Pancakes versüßten mir den Sonntagmorgen. Aus einer halben Banane, 60g Mehl, Backpulver, Salz und veganer Milch waren diese auch schnell gebacken. Oben drauf landeten dann Bananenscheiben, Erdnussbutter, Schokoladenaufstrich, Schokodrops und unheimlich leckerer Erdbeer-Marzipan-Marmelade. Ein Genuss!

4: Den Rest der gefärbten Schlagsahne nutzte ich, um mein Porridge zu toppen. Mit den Beeren und Bananen sowie Schokolade war dies eine süße, aber auch fruchtige und vor allem sehr zufriedenstellende Kombination.

5: Inspiriert durch Instagram wurde mein Halloween-Frühstück etwas aufgehübscht. Diese Baked Oats mit Geisterbananen und einer Oreo-Fledermaus war wirklich schmackhaft!

 

Neue Produkte:
*Unbezahlte Werbung*

Färbendes Lebensmittel rot von biovegan (Motatos) – grandios
Vegane Helle von Food for Future (Penny) – super
Schlagcreme 100% pflanzlich von Rama (Kaufland) – grandios
Vegane Streichwurst auf Basis weißer Bohnen von dmBio (dm) – gut
Saatenliebe Sonnenblumenkerne Paprika Peperoni von Allos (Denn’s) – super
Protein Ball Cookie Dough von Koro (Koro) – gut
Veganes Cordon Bleu von Food for Future (Penny) – gut
Kartoffelsalat mit veganer Salatcreme von Food for Future (Penny) – super
Crunchy Peanut Revolution (Kaufland) – grandios
Schoko Ingwer (Natursüße Schokokugeln) von Govinda – super

 


Das soll mein kleiner Rückblick auch schon wieder gewesen sein. Ich begebe mich zurück an die letzten vorzubereitenden Texte für die kommende Uniwoche. Euch lasse ich aber bis zu meinen nächsten Posts noch etwas zum Lesen da. Am letzten Donnerstag habe ich meinen Lesemonat Oktober veröffentlicht. Am Sonntag folgte meine Meinung zu In unserem Universum sind wir unendlich von Sarah Sprinz. Die kommenden Tage erscheinen gleich drei Rezensionen. Zwei Hörbücher bespreche ich am Donnerstag, dann wieder am Sonntag ein gedrucktes Buch. Seid also gespannt!

 

Liebe Grüße, eure Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu