[Highlights] 2018 – erstes Quartal

A court of thorns and roses von Sarah J. Maas

Mein Fazit: Wer dieses Buch vor hat zu lesen, dem versichere ich, dass er es so bald nicht mehr aus der Hand legen und am Ende kaum noch Worte finden können wird. Die Geschichte von Feyre und Tamlin lässt ihre Leser so schnell nicht mehr los, auch nicht bei kleinen Sprachbarriere. Man wird völlig mitgerissen und nicht mehr losgelassen, bis man schließlich die letzte Seite umschlägt und sich wünscht, bereits den zweiten Band neben sich liegen zu haben.

Gesamte Rezension

* * * * *

Wonder Woman: Kriegerin der Amazonen von Leigh Bardugo

Mein Fazit: Eine wundervolle Geschichte über Freundschaft und das Über-sich-Hinauswachsen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat mich dieses Buch vollkommen eingesaugt und abtauchen, mit Diana und Alia mitfiebern lassen. Daher wird es sicher am Ende des Jahres noch unter meinen Jahreshighlights zu finden sein. Zumindest hoffe ich das sehr.

Gesamte Rezension

* * * * *

Call me by your name von André Aciman

Mein Fazit: Dieses Buch ist nicht nur mein Monatshighlight, nicht nur mein Jahreshighlight, nein, ich habe es sogar voller Ernsthaftigkeit als mein Lebenshighlight beschrieben und bereue diese Bezeichnung noch immer nicht. Dies ist ein Buch, das mehr ist, als ein paar bedruckte Seiten. Ein Buch aus purer Liebe und Kunst.

Gesamte Rezension

* * * * *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu